Eine Bambergerin für Europa

Melanie Huml:

Wie die Zeit vergeht und sich wandelt. Basierend auf der "Agenda 21" der Vereinten Nationen, ist vor 15 Jahren die Regionalkampagne von Stadt und Landkreis Bamberg gestartet. Das Motto damals: "Aus der Region – für die Region". Inzwischen heißt der Slogan "Region Bamberg – weil's mich überzeugt!" und er ist aktueller denn je.

 In den globalen Lieferketten gibt es immer wieder Verzögerungen. Die Pandemie, das Schiffsunglück im Suezkanal und nun der andauernde Krieg in der Ukraine führen zu einem Mangel bestimmter Produkte – mit weitreichenden Folgen. Gestiegene Preise und längere Wartezeiten bekommen wir als Verbraucher zu spüren, aber auch Arbeitsplätze können gefährdet sein. 

 Das Rad der Zeit lässt sich natürlich nicht zurück drehen, aber wir alle können den Wertewandel hin zur regionalen Produktion unterstützen. Beim Einkauf von Lebensmitteln geht das ganz direkt. In der Bamberger Traditionsbäckerei Seel habe ich mich mit Obermeister Alfred Seel genau darüber ausgetauscht. 

 Ihre Hauptzutaten beziehen viele der Bäckereien direkt aus unserer Region. Glücklicherweise setzen auch örtliche Mühlen auf regionale Lieferketten und Stammkunden, statt die neuerdings immer häufigeren Anfragen globaler Großunternehmen anzunehmen. Daher hat die Bäckerei Seel genügend Mehl für Brot, Brötchen, Kuchen und Co. 

 Gestiegen sind die Preise trotzdem, insbesondere aufgrund der Energiekosten und ein Stück weit auch wegen des allgemeinen Trends von Hamsterkäufen, was zu einer künstlichen Verknappung führt. Doch auch wenn die Discounter-Waren der Handelsriesen ein paar Cent billiger sind, halte ich regional produzierte Lebensmittel für die bessere Wahl. 

 Den Rotstift des Sparens können wir in verschiedensten Bereichen ansetzen. Doch unser täglich Brot und was sonst noch auf unserem Speiseplan steht, kann uns ruhig etwas wert sein. Und wir sollten auch daran denken: Nicht überall gibt es immer genügend Lebensmittel. Deshalb ist die Ernährungssicherheit z.B. in Afrika eines meiner Anliegen und als Freistaat unterstützen wir etliche wichtige Projekte mit unserem Bayerischen Afrikapaket. 

Herzlich grüßt Sie

Ihre Melanie Huml

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.