Erste Bamberger Bürgerbefragung 2017

Was würden Sie tun, wenn Sie Oberbürgermeister in Bamberg wären? Die Lebensqualität

 

in Bamberg ist sehr hoch. Vor allem in der warmen Jahreszeit kann Bamberg mit seinen traditionellen Kellern und einer mediterranen Lebensart punkten. Darüber hinaus besticht die Domstadt zum Beispiel mit einem attraktiven Kulturprogramm. Für ein junges, dynamisches Stadtbild sorgen nicht zuletzt circa 13.000 Studierende der Otto-Friedrich-Universität. Mit ihren Profilschwerpunkten Geistes- und Kulturwissenschaften, Humanwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, ergänzt durch Angewandte Informatiken prägt sie den Bildungs- und Wissenschaftsstandort Bamberg maßgeblich mit.

Doch was denken die Bamberger Bürgerinnen und Bürger – über das Freizeitangebot der Stadt, die Wohn- und Arbeitsmarktsituation, die Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger, über die Bildungsangebote oder die Wirkung der Universität? Um herauszufinden, wie die Bürgerinnen und Bürger in Bamberg leben, was ihnen hier am allerbesten gefällt, was sie machen würden, wenn sie Oberbürgermeister wären und wo der Schuh drückt, hat die Stadt Bamberg in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität eine Bürgerumfrage initiiert. 5000 Fragebögen werden am 11. September 2017 an Bürgerinnen und Bürger Bambergs versendet. Die Auswahl erfolgte nach wissenschaftlichen Kriterien.

Die Teilnahme an der Befragung ist selbstverständlich freiwillig, Stadt und Universität bitten jedoch um rege Beteiligung. Warum? Für eine repräsentative Befragung ist eine hohe Rücklaufquote erforderlich. Deshalb ist es sehr wichtig, dass möglichst viele der ausgewählten Bürger mitmachen. Nur so steht der Stadt eine Datengrundlage zur Verfügung, die es ihr ermöglicht, in der Zukunft wichtige Weichen zu stellen oder notwendige Veränderungen anzustoßen.

Den Fragebogen haben Mitarbeiter des Lehrstuhls für Statistik und Ökonometrie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg im Auftrag der Stadt entwickelt. Die durch ihn generierten Datengrundlagen sollen in den kommenden Jahren immer wieder ergänzt und fortgeschrieben werden. Die Umfrage stellt aber schon jetzt die umfassendste Bürgerbefragung dar, die bisher in Bamberg durchgeführt wurde.

Die Befragung wird vom Bamberger Centrum für Empirische Studien (BACES) an der Universität Bamberg auch online bereit gestellt und kann direkt unter http://online.baces.uni-bamberg.de/uc/BaBB2017 abgerufen werden. Umfragen, die auf dem per Post versandten Papierfragebogen ausgefüllt wurden, sollten im beigefügten Rücksendekuvert bis spätestens Ende September an die darauf angegebene Adresse geschickt werden. Die Erhebung findet vollkommen anonym statt.

PRESSESTELLE
Rathaus Maximiliansplatz
96047 Bamberg
Tel.: 0951 / 87-1037
Fax: 0951 / 87-1960
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.