Die Wurzeln von Martinstag und Narrenfreiheit

Erste Vorlesung der Kinder-Uni nimmt den 11. November unter die Lupe. In diesen Tagen

 

gibt es einiges vorzubereiten: Bunte Laternen müssen gebastelt, Brezeln gebacken und Kostüme genäht werden. Denn am 11. November wird nicht nur Martinstag gefeiert, sondern es beginnt auch die Faschingszeit – und mit ihr die Kinder-Uni des Wintersemesters 2017/2018. Bevor die Laternen in den Straßen leuchten und die Narrenfreiheit beginnt, läutet Prof. Dr. Heidrun Alzheimer, Inhaberin des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie, mit ihrem Vortrag „Warum geht uns am Martinstag ein Licht auf?“ die Vorlesungsreihe für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren ein. Der Vortrag beginnt am Samstag, den 11. November 2017, um 11 Uhr.
 
Die Ethnologin erzählt von Geschichten und Legenden, die sich um den 11. November ranken, fragt aber vor allem, woher die vielen Bräuche und Traditionen rund um den Martinstag und den Karneval kommen. Warum wird zum Beispiel am Martinstag Gänsebraten gegessen? Und wieso darf man um 11.11 Uhr laut Helau rufen? Nicht jede Geschichte, die diese und andere Fragen beantwortet, ist so berühmt wie die der Mantelteilung Sankt Martins vor dem Stadttor von Amiens. Heidrun Alzheimer geht diesen Geschichten zusammen mit ihren Zuhörerinnen und Zuhörern auf den Grund und entdeckt dabei bekannte und unbekannte Ursprünge.
 
Dieser Vorlesung folgen zwei weitere: Am 25. November 2017 hält Prof. Dr. Christoph Schlieder, Inhaber des Lehrstuhls für Angewandte Informatik in den Kultur-, Geschichts- und Geowissenschaften, einen Vortrag mit dem Titel „Künstliche Intelligenz am Zug. Können Programme gegen menschliche Spieler gewinnen?“. Am 2. Dezember fragt Prof. Dr. Sonja Zeman, Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt Grammatik, „Können Piranhas sprechen? Wie wir verstehen, was andere sagen“. Alle Vorlesungen der Kinder-Uni finden jeweils von 11 bis 12 Uhr im Hörsaal U5/00.24, An der Universität 5, statt. Voraussetzung für die Teilnahme an den einzelnen Vorträgen ist eine Anmeldung, die bereits online möglich ist.
 
Weitere Informationen zur Kinder-Uni und zur Anmeldung unter:
www.uni-bamberg.de/events/kinderuni
 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.