Großes Theater in Hallstadt

Von 2. Februar 2018 bis 9. Mai 2019 setzt der Kulturboden auf hochwertiges und

 

unterhaltsames Boulevardtheater. Hallstadt wird im kommenden Jahr um ein Kulturprojekt reicher: Ab Februar 2018 veranstalten die Stadt Hallstadt zusammen mit dem Veranstaltungsservice Bamberg im Kulturboden eine Theaterreihe mit zehn ausgewählten Stücken. Das Programm der „Kulturbühne Hallstadt“ erstreckt sich über mehrere Sparten des Boulevardtheaters – von Krimis über Musiktheater sind auch Klassiker der guten Unterhaltung vertreten. Dabei stehen neben lokalen Laien-Schauspieler auch prominente Leinwandgrößen auf der Bühne.

„Dinner for one“ und „Läidies Naid“

Somit ist die Theatergruppe Hallstadt mit zwei Stücken dabei. Die sozialkritische Komödie „Ladies Night, in fränkisch: Läidies Naid“, deren bisherige Aufführungen für volle Häuser gesorgt haben, ist mit drei Terminen (30.11., 1.12. und 2.12.2018) vertreten. Zusätzlich bringt die Theatergruppe am 16.2.18 das Kinder- und Jugendstück „About a Girl“ auf die Bühne.
Ein großer Gewinn für das Programm der Kulturbühne ist zudem die enge Zusammenarbeit mit der privaten Wandertheatergruppe „Komödie am Altstadtmarkt“. Das Ensemble spielt sechs bekannte Klassiker in Starbesetzung und bietet in Hallstadt Unterhaltung auf höchstem Niveau: Während Hansi Kraus die „Lausbubengeschichten“ um den jugendlichen Rebell Ludwig Thoma auf die Bühne bringt (2.2.18), ermittelt Michaela Schaffrath im Edgar Wallace-Klassiker „Die toten Augen von London“ (15.4.18) und Bürger Lars Dietrich spielt in „Der Gangster und die Nervensäge“ einen perfektionistischen Berufskiller (7.11.18). Petra Nadolny interpretiert in „Die Wahrheit über Dinner for one“ (10.1.19) einen der kultigsten Silvesterklassiker. Ebenso amüsant mimen Franziska Traub und Nicole Belst in „Eine ganz heiße Nummer“ (7.3.19) zwei Inhaberinnen eines örtlichen Tante-Emma-Ladens, den sie durch die Gründung einer Telefonsex-Hotline vor dem Ruin retten möchten. In „Charley’s Tante“ (9.5.19) schlüpft Kalle Pohl gleich in zwei Rollen und spielt den jungen Diplomaten Dr. Otto Wilder, der sich im Stück als Tante seines besten Freundes Charley ausgibt, um ihm und seinem Bruder Ralf einen Gefallen zu tun.
Im Repertoire der Kulturbühne Hallstadt finden sich zudem beliebte Stücke von bekannten Schauspielern in der Region. Patrick L. Schmitz und Gerald Leiß – die viele Jahre lang fester Bestandteil des Ensembles des ETA-Hoffmann-Theaters in Bamberg waren – widmen mit ihrem Stück „Heinz und Heinz – das macht zwei“ (19.5.18) Heinz Erhard, einem der beliebtesten und bekanntesten Humoristen seiner Zeit, einen ganzen Abend. Für ihr Stück „Peace of my Heart“ über das Leben von Janis Joplin ernteten Sybille Kress und Elena Weber beste Kritiken und ungebrochene Begeisterung. Am 6.4.18 ist die Aufführung im Kulturboden Hallstadt zu sehen.
Mit der Kulturbühne präsentieren die Stadt Hallstadt und der Kulturboden eine einzigartige Theaterreihe, bei der die gute Unterhaltung auf hohem künstlerischem Niveau im Fokus steht. Die Tickets für die Theaterreihe können einzeln (zwischen 16,40€ und 28,50€) oder im Abo erworben werden. Letzteres umfasst alle neun Stücke (Termin „Ladies Night“ ist der 2.12.18) – mit Ausnahme des Kinderstücks „About a Girl“ – und kostet ab 175€, was 30% Rabatt gegenüber des Einzelpreises entspricht. 


Karten gibt es bei Lotto Hümmer im Ertl Zentrum Hallstadt, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter der Hotline 0951-23837 oder unter www.kartenkiosk-bamberg.de. Ab dem 1.12.2017 gibt es im Bürgerhaus Hallstadt Tickets der Kulturbühne mit 10 Prozent Rabatt.

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.