Mitfahrbänke für Oberfranken kommen

Das Rennen geht los. Gemeinden können sich ab sofort bewerben: Ziel ist eine steigende Mobilität der Senioren.

 

 Vorrangig nach dem Windhund-Prinzip werden die extra designten Bänke an die ersten Kommunen in Oberfranken vergeben. Mit zur Bewerbung gehören ein kurzes Statement, warum gerade diese Gemeinde prädestiniert ist für ein oberfränkisches Mitfahrbank-Set, an welchen Standorten die Bänke im Gemeindegebiet stehen sollen und welche Lücken man damit beabsichtigt zu schließen. Ein Bank-Set besteht aus 2 Bänken und den dazugehörigen Beschilderungshalterungen und ist beim Hersteller eigenständig abzuholen. Für die Wahl der optimalen Verbindungsstrecke, das Aufstellen vor Ort sowie die Wartung und Pflege sind die Kommunen selbst verantwortlich. Gemeindeverbünde, Verwaltungsgemeinschaften und ähnliches gelten als ein Wettbewerbsteilnehmer. Die Bewerbung ist per E-Mail zu richten an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
Für die Herstellung der oberfränkischen Mitfahrbänke wurden die Dienste für Menschen mit Behinderung, WfbM und Förderstätte Himmelkron ImHimH der Diakonie Neuendettelsau beauftragt. „Es freut uns  sehr, dass wir mit dieser Einrichtung einen kompetenten und vor allem regionalen Partner für unser Vorhaben gefunden haben“, so Frank Ebert, Geschäftsführer von Oberfranken Offensiv e.V.. Kommunen können so auch bei weiteren Bestellungen bei Bedarf anteilig etwaig zu zahlende Ausgleichsabgaben anrechnen.
Das Demographie-Kompetenzzentrum leiste mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag zur Mobilitätsvielfalt in Oberfranken. Durch den Wiedererkennungswert aufgrund des einheitlichen Designs steigere man die Akzeptanz und die Wertigkeit des Systems „Mitfahrbank“ und gebe ein klares Signal in Richtung Einheit und Stärke der Region, führt Ebert weiter aus.
Mit einem gemeinsamen Pressetermin werden die Mitfahrbänke in den Siegergemeinden offiziell eingeweiht und in Betrieb genommen. Vorab wird die erste oberfränkische Mitfahrbank bei der Jahrestagung des Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken am 2. August 2018 im Energiepark in Hirschaid zu sehen sein.
 
 
 
Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V. und wird vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat von September 2016 bis Dezember 2020 gefördert. Die Aufgabe des Zentrums ist es, Maßnahmen zu entwickeln, Veranstaltungen durchzuführen und Projekte zu unterstützen, um dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen. Gegenwärtig arbeitet das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken mit Sitz in Kronach an Projekten aus Bereichen der digitalen Nahversorgung, der Mobilität und der kulturellen Teilhabe und Integration von älteren Menschen und Pflegepatienten. Weiterhin informiert das Demographie-Kompetenzzentrum über bereits bestehende gute Projektideen aus Oberfranken und darüber hinaus auf www.demographie-oberfranken.de.

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.