Beim Schweineschnitzel eine „Sau rufen“

Kinder an die Karten. Auch die sechste Kinderschafkopfschule im „Sternla“

 

wird Kinder wie Eltern wieder begeistern. Nur noch wenige Plätze sind frei wenn es im November an drei Sonntagen heißt: „Schelln sticht!“ Die Kinderschafkopfschule, welche das WOBLA in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring und Sternla-Wirt Uwe Steinmetz seit dem Jahr 2013 organisiert, ist gelebtes Brauchtum in Perfektion. Die Idee dazu entstand vor einigen Jahren im Anschluss an ein nettes, gemütliches Schafkopfrennen. „Wird es diese Freizeitbeschäftigung auch noch in einigen Jahren und Jahrzehnten geben, wenn die iPod- und Handy-Generation ins Erwachsenenalter kommt?“ lautete die Ausgangsfrage. Um gleich darauf die passende Antwort zu finden: „Ja, wenn es nur gelingt, den Kindern und Jugendlichen die einzigartige Faszination und Geselligkeit dieses bayerischen Kartenspiels mit all seinen Facetten näher zu bringen.“ Am 04., 11. und 18. November werden Richard Röckelein und sein „eingespieltes Team im Nebenzimmer des Sternla den wissbegierigen Kindern wieder das Mischen, Zählen und Solo-Spielen beibringen. Die Plätze sind auf 28 limitiert, letzte Anmeldungen werden direkt im Sternla in der Langen Straße 46 angenommen. Die Teilnahme ist kostenlos, das Pfand in Höhe von 50 Euro bekommen die Eltern wieder zurück, sofern die Nachwuchs-Karter an allen drei Terminen teilgenommen haben. Essen und Getränke, ein Schafkopf-Diplom und viele Sachpreise gibt es für die Kids an den drei auch umsonst – das ist längst schöne Sternla-Kinderschafkopfschulen-Tradition!

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.