Viele Schätze im Barrel-Room

Ein Gespräch mit T. Kraus-Weyermann, Geschäftsf. der Mich. Weyermann® GmbH & Co. KG

Jeder Bamberger kennt sie, diese beiden Buchstaben: Ein großes M, ein großes W, ein roter Kreis, darin zwei große, rote Lettern auf gelbem Grund. MW – Michael Weyermann. Der Namensgeber des Weltmarktführers für Spezialmalze mit Sitz in Bamberg erblickte vor mehr als zweihundert Jahren, genauer gesagt am 5. Februar 1817, das Licht der Welt. Seither hat sich nicht nur an der Brennerstraße viel verändert, „die Weyermann“, wie es in unserem Welterbe so schön heißt, liefert inzwischen ihre Produkte in rund 135 Länder auf diesem Globus.


Dabei geht es aber längst nicht mehr nur um Zutaten für Biere aller Geschmacksrichtungen und Herstellungsverfahren, sondern auch um Obstbrände, Gins, Spirituosen und allen voran einen hervorragenden „MW“ – sprich Malt Whisky. Weyermann®-Geschäftsführer Thomas Kraus-Weyermann und Philipp Schwarz, der Teamleiter Brennerei, präsentierten Ende 2018 den Freunden edler Tropfen nach dreijähriger Lagerung in amerikanischen Eichenfässern die ausgewogene Komposition aus besten Weyermann® Caramel- und Spezialmalzen.


Sehr geehrter Herr Kraus-Weyermann, mit dem Release Ihres Weyermann® Single Malts ist für Sie ein langersehnter Traum in Erfüllung gegangen. Die Erstabfüllung ist auf 935 Flaschen limitiert.
Thomas Kraus-Weyermann: Das ist richtig. Wir freuen uns sehr über die durchweg positive Resonanz und die Tatsache, dass mehr als die Hälfte unseres Single Malts bereits ihre Liebhaber gefunden hat. Ich persönlich habe bereits im Jahr 1997 ein Brennrecht erworben und eine kleine private Brennerei in der Memmelsdorfer Straße gebaut. Angefangen haben wir damals mit Obstbränden aus Früchten unseres eigenen Gartens in Oberhaid, haben aber auch immer wieder an Rezepturen für einen eigenen Whisky gearbeitet.


Mit viel Liebe zum Detail und großer Erfolg!
Ja, unsere große Palette an Spezial- und Aromamalzen in Verbindung mit verschiedenen Getreidearten haben unsere Experimentierfreude natürlich von Beginn an beflügelt. Wir haben Whiskys hergestellt aus Gerstenmalz, aus Roggenmalz, aus Weizenmalz, aus Dinkelmalz, haben viele interessante Rezepturen erarbeitet, die dann auch von unseren Kunden und Craft Destillerien gerne aufgenommen wurden. Inzwischen haben wir rund 100 Kunden aus dem Bereich Whisky, was uns natürlich sehr freut und auch stolz macht.


Klassisches „learning by doing“!
Es ist unsere erklärte Firmenphilosophie, dass wir alle Produkte, zu denen wir unsere Kunden beraten, auch vor Ort selbst herstellen können. Das ist unsere Kompetenz, 15 unserer Mitarbeiter – viele von ihnen Braumeister und Brauerei-Ingenieure – haben wir im Distilling speziell ausbilden lassen.


Inzwischen ist nicht nur der Kundenstamm, sondern auch die Weyermann® Destillerie deutlich „gewachsen“.
Beim Bau unseres Gästezentrums haben wir uns entschieden, eine sehr moderne, professionelle Whisky-Brennerei zu integrieren. Das war im Jahr 2014/15. Für den Start haben wir auf die Unterstützung einer erfahrenen Destillateurmeisterin aus Amerika gesetzt, seit vergangenem Jahr zeichnet Herr Schwarz, der an der Hochschule in Geisenheim sein Getränketechnologiestudium absolvierte und zwei Jahre als Betriebsleiter der Forschungs- und Lehrbrennerei der Universität in Hohenheim tätig war, in diesem Bereich verantwortlich. Natürlich haben wir auch an einen perfekt klimatisierten „Barrelroom“ gedacht, in welchem unsere Holzfässer gelagert werden. Im Winter ist es dort sehr kalt, im Sommer schön warm, so dass die Aromen durch die temperaturbedingte Ausdehnung des Whiskys im Fass sehr gut aufgenommen werden können – was man mit jedem Schluck schmeckt!


Drei Jahre lagerte dort auch ihr aktueller Single Malt. Sind Sie zufrieden mit der Premiere?
Natürlich. Die Kombination der verschiedenen Aromen – von Vanille, leichten Rauchnoten und Rosinen bis hin zu Toffee und leichten Röstaromen – sind ein echter Genuss, was uns auch erfahrene Whiskyfreunde aus aller Welt bestätigen. Wir haben in unserem Barrel-Room aber noch viele weitere Schätze und Produkte, die wir in den folgenden Jahren in bewusst limitierter Auflage präsentieren werden. Besonders gespannt sind wir dabei schon jetzt auf unseren ersten Rye-Whisky aus 100 Prozent Roggen, den wir bereits im Sommer 2019 abfüllen möchten. Wir werden dieses Projekt auf jeden Fall weiterführen und können unseren Kunden und Freunden und Whisky-Liebhabern aus nah und fern schon jetzt versprechen, dass sie aus dem Hause Weyermann® noch mit vielen ausgezeichneten und einzigartigen Spezialitäten verwöhnt werden.

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.