Banner_Oben

Schwarz kandidiert für die Roten

Umfrageergebnis mit 48,45 % für Andreas Schwarz

Wer soll bei der Landratswahl 2020 als SPD-Kandidat gegen Amtsinhaber Johann Kalb (CSU) antreten?

Diese Frage stellte die SPD Bamberger Land allen Bürgerinnen und Bürgern auf zwei Veranstaltungen in Stegaurach und Hallstadt und ließ abstimmen. Mit Patricia Hanika, Andreas Schwarz, Jonas Merzbacher und Carsten Joneitis hatten gleich vier ihren Hut in den Ring geworfen. Wolfgang Heyder begleitete das Verfahren als Kreisrat und neutrales Parteimitglied. „Uns ging es darum, die beste Person für den Landkreis zu finden. Wir wollen eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den kommunalpolitischen Themen, einen Wettbewerb der Ideen und Köpfe. Und wir haben die Bürgerinnen und Bürger am Nominierungsprozess für die Landratskandidatur eingebunden.“, so Heyder.

Am Montag schloss das Wahllokal im SPD-Bürgerbüro. Die Auszählung der Stimmen erfolgte unmittelbar im Beisein der Presse. Andreas Schwarz erhielt mit 48,45 Prozent die meisten Stimmen. „Wir haben als Team begonnen und wir werden auch nach dem Votum als Team weitermachen und unseren Kandidaten unterstützen“, erklärten seine drei Mitbewerber im Anschluss. Hanika, Joneitis und Merzbacher wollen Schwarz nun auf dem offiziellen SPD-Parteitag am 27. Mai 2019 als Spitzenkandidat empfehlen.

Der Gewinner von „Bamberger Land motiviert“ bedankte sich für einen fairen Wettbewerb und gab sich sogleich kämpferisch. „Wir wollen nun zeigen, welches Potential das Bamberger Land hat. Als Landrat steht man bei den Bürgerinnen und Bürgern in der Bringschuld. Als Kandidat will ich die Menschen mitnehmen und Lösungen anbieten, beim Thema Wohnen, beim ÖPNV oder auch bei der medizinischen Versorgung auf dem Land“, so Schwarz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.