Ey, Alter!

Genießen Sie Ihr Leben!

Gehören Sie zu den Menschen, die gerne sehr alt werden möchten? Mindestens 90, gerne auch 100? Es Schorschla hat für sich persönlich keine feste Zahl im Kopf, eher eine wunderbare Lebensweisheit: Möglichst spät jung sterben! Das ist doch mal ein Lebensziel!


Wie aber sieht eine gesunde Lebensweise aus, mit der man bis ins hohe Alter fit bleibt? Dieser Frage versucht Autor Dan Buettner in seinem Buch „The Blue Zones – Lessons for living longer from the people who’ve lived the longest“ auf den Grund zu gehen. Zur Recherche für sein Werk recherchierte Buettner in den sogenannten „Blue Zones“, Regionen, in denen Menschen besonders alt werden und der Anteil von Hundertjährigen an der Gesamtbevölkerung auffällig hoch ist. Dazu gehören die Provinz Nuoro auf Sardinien, die japanische Insel Okinawa, die Stadt Loma Linda in den USA und die Nicoya Halbinsel in Costa Rica.

In diesen Blue Zones fand Buettner Menschen, die bereits seit mehr als einem Jahrhundert auf der Welt sind und ging der Frage nach, was diese wohl gemeinsam haben. Er wollte herausfinden, ob wir von diesen Hundertjährigen lernen können, wie wir selbst länger leben und lange fit bleiben. Tatsächlich konnte er neun Lehren aus ihrem Lifestyle ziehen, die er in seinem Buch vorstellt. Fürs Schorschla klingt das alles sehr plausibel:


1. LEHRE: BEWEGE DICH JEDEN TAG
2. LEHRE: ISS NUR SOLANGE, WIE DU HUNGER HAST
3. LEHRE: ISS HAUPTSÄCHLICH PFLANZEN
4. LEHRE: TRINKE WEIN (IN MODERATEN MENGEN)
5. LEHRE: SUCHE DIR EINEN GRUND, MORGENS AUFZUSTEHEN
6. LEHRE: ÜBE DICH IN GELASSENHEIT
7. LEHRE: GLAUBE AN ETWAS (GEMEINSAM MIT ANDEREN)
8. LEHRE: FAMILIE UND FREUNDE STEHEN AN ERSTER STELLE
9. LEHRE: UMGIB DICH MIT DEINESGLEICHEN

Es Schorschla hat sich etwas eingelesen und kann die Lektüre zumindest allen Mitgliedern im „Club 50“ nur ans Herz legen. Wobei auch jüngere von diesen Lehren profitieren könnten. So gibt es im Leben jedes Menschen genau zwei Jahre, in denen die Sterbewahrscheinlichkeit am höchsten ist: Im Jahr seiner Geburt und in dem Jahr, in dem er in Rente geht: Denn auf einmal fehlt der Grund, morgens aufzustehen! In Japan gibt es dafür das Wort: ikigai. In Costa Rica heißt es „plan de vida“. Jeder Hundertjährige im Buch hat einen solchen Grund, weshalb er morgens gerne seine Lebensgeister weckt! „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“. Kennen wir aus dem Dschungelbuch. JA, Gelassenheit ist ein echtes Lebenselixier. Obwohl ja in unserer westlichen Welt Schnelligkeit, Fleiß, Ziele, Produktivität und Status ganz hoch im Kurs stehen und einfaches Nichtstun nicht wertgeschätzt wird. Dabei geht Stress an unserem Körper nicht spurlos vorbei. Nehmen Sie sich Zeit für die Kleinigkeiten des Lebens. In Sardinien gehen die Menschen am späten Nachmittag auf die Straßen, um mit Freunden zu schwatzen. In Costa Rica wird die Arbeit am Nachmittag pausiert, um sich mit Menschen zu treffen. In Japan versammeln sich die Alten jeden Tag vor dem Abendessen. In anderen Kulturen ist ein ganzer Tag in der Woche stressfrei: Es wird nichts geplant, sondern nur Zeit in der Familie verbracht. So macht das Leben Spaß: Hundert Jahre oder auch länger.


Apropos: In Deutschland wird jedes dritte neugeborene Mädchen einmal 100 Jahre alt werden. Laut einer Berechnung des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung. „Ein Alter von 90 wird in Zukunft völlig normal“, sagt Dmitri Jdanov, verantwortlicher Wissenschaftler am Max-Planck-Institut. Bei den Jungs darf sich nur etwa jeder Zehnte (11 Prozent) über den doppelrunden Geburtstag freuen.


Es Schorschla findet derartige Gedanken- und Rechenspiele schon sehr interessant. Und hat einen Rat an alle Leserinnen und Leser: Genießen Sie Ihr Leben – trotz Alltagshektik und Zeitdruck auf der Arbeit. Schnaufen Sie immer wieder mal tief durch, gönnen Sie sich Auszeiten. Verbringen Sie Zeit mit Freunden und Familie, nehmen Sie sich Zeit für Dinge, die Ihnen gut tun. Denn: Unsere körperlichen und geistigen Ressourcen sind beschränkt, wir dürfen sie nicht überstrapazieren. „Wer länger lebt, ist auch länger krank“, darf nicht unsere Lebensphilosophie werden. In diesem Sonne: Bleiben Sie jung. Am besten bis zu Ihrem 100. Oder auch noch etwas länger …

 

PS: Die Meinung vom Schorschla muss nicht immer mit der der Redaktion übereinstimmen.

 

 

 

 

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.