Banner_Oben

Hafenfest am 15. September ab

bayernhafen in Bamberg lädt ein

Nah ans Wasser gebaut „Hafen live erleben“

bayernhafen Bamberg lädt am Sonntag, 15. September, zum Hafenfest

Zusammenkommen, mitmachen, fragen und staunen – all das erwartet Bambergs Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, 15. September 2019, im bayernhafen Bamberg. Denn unter dem Motto „Hafen live erleben“ lädt der bayernhafen Bamberg, der zusammen mit den Binnenhafen-Standorten Aschaffenburg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau zu bayernhafen gehört, wie schon 2012 zu einem bunten Hafenfest. Für große und kleine Gäste, Technikbegeisterte und Familien mit Kindern gibt es auf dem Gelände viel zu sehen, zu erleben und auszuprobieren – um 10:30 Uhr geht’s los.

Rundfahrten mit Dampfzug und Ausflugsschiff

Zu den Attraktionen gehören Hafenrundfahrten mit historischem Dampfzug und per Ausflugsschiff sowie die große Technikschau: Auf dieser warten echte Schwergewichte auf die Besucher wie E-Lok, Radlader und ein Reachstacker, der Container so leicht packt, anhebt und stapelt, als seien es Bauklötze. Und hoch hinaus bis auf 75 Meter Höhe geht’s mit einem Autokran der Fa. Schmidbauer. Die Helfer der Wasserrettung führen live im Hafenbecken eine Wasserrettung vor. Und auf dem „Boulevard der Logistik“ stellen Unternehmen aus allen Bereichen der Logistik vor, welche Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sie bieten. Radio Bamberg überträgt live vor Ort, und rund 15 Unternehmen im Hafen öffnen ihre Türen und bieten spannende Einblicke hinter die Kulissen.

Für die kleinen Gäste gibt’s beim Hafenfest ein buntes Programm zum Mitmachen: die Kinder+Sport Basketball Academy von Brose Bamberg, Spiel & Spaß beim Förderverein goolkids e.V., eine Fotobox für lustige Erinnerungsfotos, Hüpfburg und und und. Besonders mutige Kinder können unter fachkundiger Anleitung auch ihren Kinder-Lok-Führerschein auf einer echten Lokomotive erwerben.

Live-Musik auf der Bühne am Festplatz machen „The FabFive“ und „I Dolci Signori“. Und wer zwischendurch Hunger oder Durst bekommt, stärkt sich bei einem der Foodtrucks – Fleisch oder vegan, deftig oder süß. „Hafen ist einfach Vielfalt – Vielfalt an Unternehmen, Technik, Mobilität und Chancen“ sagt Michaela Wöhrl, Niederlassungsleiterin im bayernhafen Bamberg, „wir wünschen viel Spaß beim Hafen-Entdecken. Freuen Sie sich auf einen quicklebendigen Tag!“

Detaillierte Informationen zum kompletten Programm 

… und zu den angebotenen Betriebsbesichtigungen sowie die genauen Zeiten der einzelnen Programmpunkte sind in einem Programmflyer aufgeführt. Auch wichtige Hinweise zur Anreise & Parkmöglichkeiten sowie hilfreiche Übersichtspläne finden die Besucher dort. Die Hafenstraße ist während des Festes gesperrt – daher bitte die angegebenen Zufahrtsmöglichkeiten zu den Parkplätzen beachten. Auf den ausgeschilderten Parkplätzen ist das Parken kostenlos. Ein kostenloser Busshuttle verbindet die Parkplätze sowie die im Übersichtsplan markierten Haltestellen. Als PDF-Dokument steht der Programmflyer auf der Website www.bayernhafen.de zum Download bereit. Im praktischen Pocket-Format ist er beim Hafenfest an den Info-Pavillons erhältlich.

Von Bamberg in die Welt und aus der ganzen Welt nach Bamberg

Der bayernhafen Bamberg ist die Güterverkehrs-Drehscheibe für ganz Oberfranken. Hier werden Binnenschiff, Bahn und Lkw effizient verknüpft. Der Hafen trägt damit wesentlich zur Versorgung der Unternehmen und Bürger bei und bietet den regionalen Erzeugnissen den Zugang zu den internationalen Märkten. Angesiedelt sind im Hafen rund 70 Unternehmen aus den Bereichen Logistik, Umschlag, Reederei, Produktion, Recycling und Dienstleistung mit rund 1.800 Arbeitsplätzen.

Die „Kette des Korns“ prägt den bayernhafen Bamberg: 

Sie führt vom Feld des Landwirts über Getreideerfassung, Mühlen, Nahrungsmittelindustrie und Bäckereien bis auf unseren Frühstückstisch. So eignen sich Getreide, Düngemittel, Nahrungs- und Futtermittel besonders gut für den Binnenschiff-Transport. Unternehmen nutzen zudem das Containerterminal im bayernhafen Bamberg für den Export ihrer Produkte und den Import von Vorprodukten und Komponenten. Zudem legen im bayernhafen Bamberg Flusskreuzfahrtschiffe an.

Zu bayernhafen gehören die sechs Standorte Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau. Die Lage an wirtschaftsgeografisch bedeutenden Knotenpunkten kombiniert mit einer effizienten Verknüpfung der Verkehrswege Wasser, Schiene und Straße zeichnet die Standorte aus. 2018 wurden rund 8,8 Mio. Tonnen Güter per Schiff und Bahn umgeschlagen (davon 2,5 Mio. Tonnen per Schiff und 6,3 Mio. Tonnen per Bahn).

bayernhafen ist ein aktiver Moderator für die Entwicklung von Logistiklösungen und Netzwerken. bayernhafen agiert als Standortarchitekt, der unternehmens- und standortübergreifend Strategien entwickelt, in leistungsfähige Infrastruktur investiert und in enger Zusammenarbeit mit den Hafenansiedlern neue Wertschöpfungspotenziale erschließt. Ziel ist es, die Position der Häfen als Logistikstandorte und Drehscheiben für den weltweiten Warenaustausch weiter zu stärken. Ein strategisches Flächenmanagement gewährleistet dabei einen Branchen-Mix aus Transport, Lagerung, Logistik, Dienstleistung und Produktion.

800 Hektar Gesamthafenfläche und über 400 ansässige Unternehmen mit mehr als 13.000 Beschäftigten machen bayernhafen zudem zu einem der leistungsstärksten Logistik-Netzwerke in Europa und die bayernhafen Standorte zu bedeutenden Wirtschaftsmotoren in Bayern. bayernhafen selbst beschäftigt 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Betreiber der Standorte Aschaffenburg, Bamberg, Regensburg und Passau ist die Bayernhafen GmbH & Co. KG. Geschäftsführer ist Joachim Zimmermann. 

Die Standorte Nürnberg und Roth werden von der Hafen Nürnberg-Roth GmbH betrieben, an der die Bayernhafen GmbH & Co. KG mit 80 Prozent, die Stadt Nürnberg mit 19 Prozent und die Stadt Roth mit einem Prozent beteiligt sind.

Foto: David Ebner

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.