Banner_Oben

3. Bamberger FrauenFilm-Festival Bamberg

Von Frauen – für alle!

 

Frauen hinter der Kamera: Filme von Regisseurinnen

FrauenFilm-Festival – ein Festival nur für Frauen? Nein. Ein Festival nur mit typischen Frauenfilmen? Nein. 

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Bamberg möchte in Kooperation mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Bamberg, der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Diözesanverband Bamberg, dem Katholischen Deutschen Frauenbund Diözesanverband Bamberg, der Medienzentrale Bamberg und dem Lichtspiel Kino & Café noch bis 13. Oktober 2019 auf Filme von Regisseurinnen aufmerksam machen.

Grund dafür: Nach wie vor schaffen es immer noch viel zu wenige Filme von Filmemacherinnen ins Kino. Die ausgewählten Filme zeigen, welche unterschiedlichen Rollen Frauen einnehmen und gestalten können – abseits von traditionellen Rollenerwartungen und Klischees. Die fünf Filme decken dabei einen Zeitraum von den 1940er-Jahren bis heute ab.

GENIALE GÖTTIN – DIE GESCHICHTE VON HEDI LAMARR von Alexandra Dean erzählt aus dem Leben der in Wien geborenen Schauspielerin Hedi Lamarr, allerdings meist abseits von Hollywood-Glamour. Gezeigt wird eine Frau, die die an sie herangetragene Erwartungen nicht einfach akzeptierte, die sich nicht auf ihr Äußeres reduzieren ließ und vor rund 80 Jahren zusammen mit dem Komponisten Georg Antheil die Funknetztechnik für das heutige Wi-Fi, Bluetooth etc. erfand und deren Leistung zu Lebzeiten größtenteils nicht honoriert wurde.

Ähnlich ergeht es den Hauptdarstellerinnen in HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN. Der Film nimmt den Zuschauer mit in die Zeiten der Rassentrennung in das Amerika der 1960er-Jahre und portraitiert drei afro-amerikanische Mathematikerinnen. Ihr Arbeitgeber, die NASA, stellt viele Jahre lang nur die Leistungen der männlichen Angestellten ins Rampenlicht, kann aber irgendwann nicht mehr ignorieren, welches Knowhow und welcher Gewinn bislang verborgen lag. 

Film Nummer 3 ist Barbara Millers #FEMALE PLEASURE, der fünf engagierte Frauen aus den fünf Weltreligionen begleitet und ihren mutigen Einsatz für selbstbestimmte weibliche Sexualität und eine gleichberechtigte Existenz der Geschlechter portraitiert. Die fünf Protagonistinnen brechen aus den archaisch-patriarchalen Strukturen der Gesellschaft bzw. ihrer religiösen Gemeinschaften aus und zeigen, welche Veränderungen möglich sind. 

FRAU MUTTER TIER von Felicitas Darschin bildet schonungslos das Erwartungskorsett ab, das sich Mütter selbst bzw. andere Mütter heutzutage gegenseitig anlegen. Die Komödie mit Julia Jentsch und Annette Frier rechnet ab mit den überzogenen Ansprüchen und hat möglicherweise einen Ausweg aus dem Dilemma parat.

Angebot für Schulen: In EMBRACE – DU BIST SCHÖN fragt Regisseurin Brumfitt in verschiedenen Teilen der Welt Frauen nach ihrer Körperwahrnehmung und Bodyshaming. Die Dokumentation ist ein deutliches Plädoyer gegen Schlankheits- und Jugendwahn und für das Motto „Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den du hast!“. Schulen können den Film im Oktober vormittags als Klassenvorführung buchen. Lehrkräfte wenden sich bei Interesse bitte direkt an Diana Linz / Lichtspielkino unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Alle Termine sind unter www.lichtspielkino.de/festival/3-frauen-filmfestival-bamberg-event zu finden. 

Veranstaltet wird das FrauenFilm-Festival von der Gleichstellungsstelle der Stadt Bamberg, der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Bamberg, der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Diözesanverband Bamberg, dem Katholischen Deutschen Frauenbund Diözesanverband Bamberg, der Medienzentrale Bamberg und dem Lichtspiel Kino & Café.

Foto: Veranstalter

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.