Baufortschritte und Spielplatz im Harmoniegarten

Starke: „Mit dem Quartier an der Stadtmauer stärken wir die Innenstadt als Wohn- und Geschäftsstandort“.

 

 Wie geht es voran mit dem Bauvorhaben „Quartier an der Stadtmauer“? Die Abbrucharbeiten an der Promenade/Ecke Franz-Ludwig-Straße und Hellerstraße sind abgeschlossen. Das frühere Sparkassengebäude Lange Straße wird in den nächsten Monaten auf den Abbruch vorbereitet. Dazu steht in der Langen Straße bereits ein Bauzaun. Besonderer Wert wird auf die vorschriftsmäßige Entsorgung asbesthaltiger Baustoffe gelegt. In dem Bauareal zwischen Langer Straße und Promenade laufen derzeit die Tiefenbohrungen zur Baugrubensicherung. Sie sind notwendig, um die bestehenden angrenzenden Gebäude und die Neubauten zu sichern sowie Schäden zu vermeiden. Diese Arbeiten dauern noch rund vier Wochen. In diesem Baubereich finden derzeit auch archäologische Grabungen statt. „Wir sind mit dem Baufortschritt sehr zufrieden, es läuft alles nach Plan“, freuen sich Oberbürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender Andreas Starke und Landrat Johann Kalb. „Mit dem Quartier an der Stadtmauer stärken wir die Innenstadt als Wohn- und Geschäftsstandort“, so Starke. Aufgewertet wird auch der sich in der Nähe befindende Harmoniegarten mit dem dortigen Spielbereich. Wie hängt das mit dem „Quartier an der Stadtmauer“ zusammen? Hintergrund ist die Bayerische Bauordnung. Sie sieht für Bauherren von Wohngebäuden mit mehr als drei Wohnungen den Bau eines Kinderspielplatzes mit Spielgeräten auf dem Grundstück vor. Im „Quartier an der Stadtmauer“ sind angemessene Spielplatzflächen nicht abzubilden. „Daher haben wir gemeinsam mit der Sparkasse Bamberg die Idee entwickelt, einen Spielplatz in der Nähe aufzuwerten, den Spielplatz im Harmoniegarten“, erläutert Dr. Christian Lange, Zweiter Bürgermeister und Kulturreferent der Stadt Bamberg. Der Bau- und Werksenat der Stadt Bamberg hat in seiner Sitzung vom 06.07.2016 den Vorschlag angenommen.
Mit einem individuellen Konzept erhält der Spielbereich im Harmoniegarten einen neuen Maßanzug. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Gartenamt unter Leitung von Robert Neuberth hat Tanja Potrykus neue Spielräume und Spielsituationen entwickelt. Die beiden Künstler Thomas Gröhling und Tanja Potrykus von der Firma spielträume sind in Bamberg keine Unbekannten, so haben sie für die Landesgartenschau die Sams-Spielplätze auf dem Erba-? Sparkasse Bamberg?
Sparkasse Bamberg Unternehmensbereich Kommunikation Telefon: 0951 1898-1400 Carl-Meinelt-Str. 10 ? 96050 Bamberg Pressesprecher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! HR Nr. A 9993 (AG Bamberg) Mathias Polz www.sparkasse-bamberg.de 2

Gelände gestaltet. Im Harmoniegarten wird es neben Klettergerüsten eine Netzbrücke, einen Rutschenturm, ein Spielhaus und Vieles mehr geben. Das Erlebnis soll beim Spielen ganz weit oben stehen.
Naturnahes Spielen ist ein weiteres wichtiges Element des Konzepts. Die alten Bäume im Park werden im neuen Spielbereich betont. Sinnbildlich mit z. B. netzartigen Spielgeräten werden die neuen Spielmöglichkeiten in die Natur integriert. Hierbei kommen qualitativ hochwertige und langlebige Materialien zum Einsatz. Es wird einen Spielbereich für Kleinkinder bis 6 Jahren geben und einen größeren Kletterbereich für Kinder bis 12 Jahren. Ebenso werden Podeste um mehrere Bäume herum den Eltern schattige Verweilmöglichkeiten bieten. Während der Bauphase der Spielanlagen sind Gestaltungsworkshops als Mitmachaktionen für die Anwohner geplant. „Wir freuen uns, dass wir mit der Aufwertung des Spielplatzes im Harmoniegarten die Versorgung mit Spielanlagen in der Innenstadt verbessern können“, so Lange. Oberbürgermeister Starke dankt der Sparkasse für ihr vorbildliches Verhalten. Neben der einmaligen Investition übernimmt sie auch den Unterhalt für die nächsten 20 Jahre, ein Investitionsvolumen von insgesamt rund 140 000 Euro.
Im Harmoniegarten wird nicht nur der Spielbereich erneuert, sondern die gesamte Grünanlage gärtnerisch aufgewertet. Erneuert wird auch der Fußweg, der durch den Park zur Richard- Wagner-Straße führt. Auf einen behutsamen Umgang mit der bestehenden Anlage wird geachtet. Im Laufe des nächsten Jahres wird ein schöner „Westentaschenpark“ entstehen – wertvoll für Jung und Alt und eine kleine Ruheoase mitten in der Stadt. „Nachhaltige Werte zu schaffen ist uns ein großes Anliegen. In den neuen Spielräumen mit ihren vielfältigen Erlebnissen können Kinder-Phantasiewelten Wirklichkeit werden. Für Groß und Klein bietet der Harmoniegarten einen Freiraum mitten in der Innenstadt“, freut sich Stephan Kirchner, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bamberg.

BUZ: vlnr. Vorstandsmitglied Sparkasse Bamberg Thomas Endres, Bürgermeister Dr. Christian Lange, Oberbürgermeister Andreas Starke, Tanja Potrykus von der Firma Spielträume, Leiter des städt. Gartenamts Robert Neuberth, Landrat Johann Kalb, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bamberg Stephan Kirchner, Dr. Matthias Hubert von der Sontowski & Partner Group

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.