„Rekordniveau bei den Übernachtungszahlen!“

Erfolgreiche Tourismussaison im Landkreis Bamberg. Auch wenn das Jahr 2016 erst in wenigen

 

Tagen zu Ende geht, so zeigt sich schon jetzt, dass die diesjährige Urlaubssaison die bisher erfolgreichste im Landkreis Bamberg sein wird. „Dass ein Urlaub im Bamberger Land für Gäste aus dem In- und Ausland immer beliebter wird und unser touristisches Angebot großen Anklang findet, zeichnete sich bereits seit längerer Zeit deutlich ab“, so Landrat Johann Kalb nach Bekanntwerden der neuesten Tourismuszahlen für den Landkreis. „Aber unsere Erwartungen wurden noch übertroffen, denn erneut konnten wir bei den Übernachtungen zweistellige Zuwachsraten verzeichnen“.

Demnach wurde für den Zeitraum Januar bis Oktober 2016 beim Bayerischen Landesamt für Statistik im gewerblichen Sektor ein Plus von 6,6% bei den Ankünften und von 10% bei den Übernachtungen (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) erfasst. Absolut waren das rund 186.000 Gästeankünfte und 347.000 Übernachtungen. Bereits seit 2015 lässt sich ein kontinuierlicher Anstieg der Gästezahlen im Landkreis beobachten. Damit ist der Landkreis Bamberg im oberfränkischen Vergleich wiederum in einer Spitzenposition.

Bayernweit wurden von Januar bis einschließlich Oktober 2016 Steigerungsraten von 3,7% bei Ankünften und 3,5% bei den Übernachtungen verzeichnet, in Franken waren es 4% bei den Gästeankünften und ebenfalls 3,5% bei den Übernachtungen.

Erstmalig 400.000 Übernachtungen?

Sicherlich trug eine vermehrte Nachfrage im Inlandtourismus zu dieser positiven Entwicklung bei. Aber auch die touristische Angebotsvielfalt im Bamberger Land mit neuen Leuchtturmprojekten wie etwa dem Baumwipfelpfad bei Ebrach steigerte die Attraktivität nachhaltig.

„Es ist zum einen die enge Kooperation mit unseren Tourismuspartnern, etwa den regionalen Tourismusverbänden, der Stadt Bamberg und unseren Gemeinden, die zur positiven Entwicklung mit beigetragen hat. Zum anderen aber sind es besonders die Leistungsanbieter in Hotellerie, Gastronomie, Freizeit und Kultur, die mit neuen Konzepten und Investitionen in Angebot, Service und Qualität einen entscheidenden Beitrag für diese erfolgreiche Entwicklung leisten“, so Landrat Kalb.

Es bleibt nun spannend, ob die Übernachtungszahlen im Gesamtjahr 2016 erstmalig die Marke von 400.000 erreichen. Unbestritten stellt der Tourismus mit rund 130 Mio. Euro Umsatz einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für den Landkreis Bamberg dar, den es künftig weiter zu stärken gilt.

So werden seitens des Landkreises im kommenden Jahr besondere Schwerpunkte in der Förderung qualitativ hochwertiger Übernachtungs- und Gastronomieangebote, dem weiteren Ausbau der touristischen Infrastruktur und der Vermarktung von familienfreundlichen Angeboten gesehen. Außerdem ist in Kooperation mit dem Bamberg Tourismus & Kongress Service die Einführung einer Bamberger Land-Card für Urlaubsgäste geplant. All diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Aufenthaltsdauer der Gäste, die momentan im Durchschnitt bei 1,9 Tagen liegt, zu erhöhen.

3 Fotos: Der Landkreis Bamberg ist ein touristischer Anziehungspunkt
- Tourismus_Biergenuss (Quelle: A. Hub)
- Tourismus_Fähre (Quelle: A. Hub)
- Tourismus_Nordic Walker (Quelle: Kopfwerk)

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.