Neuerungen bei der Sandkerwa

Vorbereitungen auf Hochtouren

„Die Sandkerwa bringt den Sand zum Leuchten“

Vorbereitungen zur 72. Bamberger Sandkerwa laufen auf Hochtouren

Auch eine Neuerung wird es geben

Gute Nachrichten für alle Freunde der Sandkerwa: Die Veranstaltung findet 2022 wieder statt! Nachdem die Bamberger Sandkerwa in den vergangenen beiden Jahren bedingt durch die Corona-Pandemie Zwangspausen einlegen musste, laufen die Vorbereitungen für das Comeback in diesem Jahr seit Wochen auf Hochtouren. Besonders erfreut zeigen sich die beiden Geschäftsführer der Bamberger Sandkerwa Veranstaltungs-GmbH, Jürgen Wirth und Horst Feulner, dass auch der Bamberger Stadtrat hinter der Veranstaltung steht.

„Für die Seele der Bambergerinnen und Bamberger ist das eine gute Nachricht, nach den vielen Monaten des Verzichts und ausgefallener Veranstaltungen“, erklärt Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Starke.

Die Sandkerwa soll nach dem Willen der Veranstalter auch in diesem Jahr auf charmante Art und Weise die Tradition mit dem Vergnügen verbinden: Das Fischerstechen, der Hahnenschlag oder auch das Abschlussfeuerwerk werden die Besucherinnen und Besucher ebenso faszinieren wie das gemütliche Beisammensitzen bei Musik, Bier und Bratwurst im Festgebiet. „Nicht zuletzt ist es diese gelebte Tradition, die das einzigartige Flair der Sandkerwa ausmacht“, sagt die Vorsitzende des Bürgervereins 4. Distrikt der Stadt Bamberg, Simone Franke.

„Aber wir dürfen natürlich dabei die Sicherheit unserer Besucher nicht vergessen! Die Sicherheit der Gäste wird auch in diesem Jahr unangefochten an erster Stelle stehen. Es wird deshalb wieder ein sehr umfassendes Sicherheitskonzept geben, das wir in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden erarbeitet haben“, erklären die beiden Geschäftsführer.

Vor allem diese Sicherheitsmaßnahmen, aber auch die notwendige Reinigung des Festgebietes, das Feuerwerk und die Organisation des Fischerstechens kosten viel Geld. Die Organisatoren rechnen mit einer erheblichen Kostensteigerung. „Das muss alles finanziert werden“, sagt Feulner.

Daher gilt ein besonderer Dank dem Hauptsponsor, der Familienbäckerei Fuchs sowie den weiteren Unterstützern ATROTECH GmbH, Sparkasse Bamberg, VR-Bank Bamberg-Forchheim und Bamberger Symphoniker. Trotz dieser Unterstützung musste sich die Geschäftsführung schweren Herzens dazu entschließen, erstmalig ein neues Finanzierungskonzept umzusetzen und alle Festbesucher mit einem kleinen Beitrag an der Finanzierung der Sandkerwa zu beteiligen.

Neben dem traditionellen Festabzeichen wird es ab diesem Jahr auch ein sogenanntes „Tages-Abzeichen“ geben. Das Festabzeichen kostet 6 Euro und gilt als „Dauerkarte“ für die fünf Festtage. Die Tagesabzeichen, für jeden Sandkerwa-Tag ein anderes, kosten 2,50 €. Die Festabzeichenpflicht wird erst ab 18 Uhr und natürlich nicht für Kinder bis 14 Jahre gelten. Der Vorverkauf soll in der letzten Juli-Woche starten. Einzelheiten dazu wird die Sandkerwa Veranstaltungs-GmbH rechtzeitig veröffentlichen.

Die Anwohner und auch die Gäste der im Festgebiet ansässigen Hotels sind natürlich von dieser Regelung ausgenommen. Für diesen Personenkreis wird es eine unkomplizierte Regelung geben.

„Wir hoffen auf das Verständnis unserer Gäste“, betont Geschäftsführer Horst Feulner. „Eine nachhaltige, längerfristige finanzielle Absicherung der Bamberger Sandkerwa macht diesen Schritt notwendig! Alle Besucherinnen und Besucher sind deshalb gefordert, diesen kleinen Obolus zu bezahlen, damit die Sandkerwa finanziert werden kann“.

„Wir freuen uns auf eine schöne und friedliche Sandkerwa 2022“!

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuelle Erreichbarkeit des Verlagsbüros:

Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.