Bamberger Löwe gegen Bisons Bühl

Heitec Volleys in der Brose Arena

Mein Block, mein Block!

Die HEITEC VOLLEYS laden zu ihrem Endjahresspiel noch einmal in die Brose Arena

Der „Bamberger Löwe“ ist das Wappentier der Bamberger Fürstbischöfe und soll 1235 verliehen worden sein. Ganz so alt ist der Bühler Bison noch nicht: 2016 wurden die Bühler Erstliga-Volleyballer zu Bisons, Namens- und Logogeber war die gleichnamige Serie einer markanten Sportuhren-Marke aus den USA. Am Samstag um 19.30 Uhr möchten die Heitec Volleys mit einem Sieg über die Bisons einen positiven sportlichen Schlusspunkt für 2019 setzen und hoffen dabei auf die Unterstützung der Volleyballfans aus nah und fern. 

Fantastische Stimmung

HEITEC-VOLLEYS-Headcoach Marco Donat träumt schon von der fantastischen Stimmung in der Arena und legt sich bereits den einen oder anderen taktischen Schachzug zurecht. 

Das WOBLA als Medienpartner drückt natürlich beide Daumen und freut sich auf einen tollen Abend. Als besonderen Anreiz für einen Besuch laden die Eltmanner zusammen mit DECATHLON, REWE und RADIO Bamberg vor der eigentlichen Hallenöffnung zum X-MAS-Familienfest ab 17:00 Uhr vor und im Foyer der Brose Arena ein.

Revanche sollte gelingen

Noch kurz zum Sportlichen: Die Bühler Erstligavolleyballer bestreiten aktuell ihre 11.Saison im Oberhaus und können auf eine durchaus erfolgreiche Historie zurückblicken: je zweimal Playoffs-Halbfinale, CEV-Pokal und DVV-Pokalfinale. 

Mit den Franken – damals noch als Eschenbacher Volleys Bamberg – kreuzten die Badener 2009/10 die Wege: Bühl gewann damals im Achtelfinale des DVV-Pokals mit 0:3. Heitec-Volley-Chefcoach Marco Donat freut sich auf das „Kampfspiel gegen den Mitbewerber“: „Die Liga ist sehr ausgeglichen und diese Begegnung ist für beide Teams enorm wichtig. Ich bin mir ganz sicher: Am Samstag brennt die Luft in der Arena“.

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.