Gute Nachrichten der Woche

Positives aus der Region

Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ haben wir wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Lesern in schwierigen Zeiten Mut machen, Zuversicht verbreiten und Kraft geben sollen. 

POSITIVES AUS DER REGION 

Weiter sinkende Zahlen  in der Region Bamberg

Die Zahl der Menschen, die in der Region Bamberg-Forchheim aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind, geht immer weiter zurück. Das Landratsamt Bamberg meldet derzeit (25.06.) in Stadt und Landkreis insgesamt 17 aktuell bestätigte Fälle. Innerhalb der letzten Woche haben sich drei Menschen neu mit dem Virus angesteckt. In Stadt und Landkreis Forchheim bleibt die Lage unverändert positiv: Hier gibt es aktuell keinen einzigen Corona-Fall. Stadt und Landkreis Forchheim galten als erste Region in Oberfranken als „coronafrei“.

Regionale Corona-Bühne bringt über 10 000 Euro für Künstler

Die Krise hat die Künstler hart getroffen. Für Kulturschaffende kam der Lockdown quasi einem Berufsverbot gleich. Doch inzwischen sieht die Kunstbranche wieder Licht am Ende des Tunnels. Um die prekäre finanzielle Lage zumindest ein klein wenig abzufedern, hat der Fränkische Tag während des strikten Lockdowns die Corona-Bühne ins Leben gerufen. Diese digitale Showbühne hat Musikern, Schauspielern, Fotografen, Künstlern, Tänzern und Dichtern die Möglichkeit für eigene Online-Auftritte gegeben. Die Internet-Zuschauer wurden dabei um eine Spende gebeten. So kamen durch diesen Solidaritätsaufruf über 10 000 Euro an Spenden zusammen. Zumindest ein kleiner finanzieller Trost für unsere wertvollen Künstler in der Region.

Mann rettet leblosem Fahrradfahrer das Leben

Am vergangenen Freitag stürzte ein 29-Jähriger Fahrradfahrer im mittelfränkischen auf dem Fahrrad schwer und blieb regungslos auf dem Gehweg liegen. Ein vorbeifahrender 52-Jähriger Autofahrer bemerkte den leblosen 29-Jährigen, hielt sofort an, alarmierte den Rettungsdienst, begann umgehend mit Reanimationsmaßnahmen und rettete dem jungen Mann offenbar durch seinen heldenhaften Einsatz das Leben. Die Rettungskräfte brachten den Fahrradfahrer mit dem Hubschrauber ins Nürnberger Klinikum. Der 29-Jährige befindet sich mittlerweile in einem stabilen Gesundheitszustand. 

POSITIVES AUS ALLER WELT

Ungarn setzt Zeichen: Pflastersteine erzeugen Strom

Das ungarische Unternehmen „Platio“ hat Pflastersteine entwickelt, die Solarstrom erzeugen. Eingesetzt werden können die Solarsteine überall. Das sogenannte Platio Solar Pavement, kann überall eingesetzt werden und besteht aus 90 Prozent recyceltem Kunststoff. Ob Straße oder Gehsteig, die neuartigen Pflastersteine können sogar mit Fahrzeugen befahren werden, ohne Schaden zu nehmen und haben eine Anti-Rutsch-Beschichtung. Die Wartung soll einfacher sein als bei Solarzellen auf den Dächern von Häusern. Sogar Anzeigetafeln oder Laternen können mit dem Strom der Pflastersteine beleuchtet werden.

Werbeboykott zeigt Wirkung: Facebook kündigt Maßnahmen gegen Hassbotschaften an

Die Boykott-Aufrufe von Bürgerrechtlern und Unternehmen waren erfolgreich: Facebook wird nun stärker gegen Fake News und Hasskommentare vorgehen. Konzernchef Mark Zuckerberg zufolge sollen Anzeigen gelöscht werden, in denen behauptet wird, dass Menschen einer gewissen Herkunft, Religion oder sexuellen Orientierung eine Gefahr für die Sicherheit oder Gesundheit darstellten. Das Gute ist auch: für Politiker werde dabei keine Ausnahme gelten.

Neuartiges Klebeband ersetzt OP-Nähte

Chirurgische Nähte belasten das Gewebe und können zu Schmerzen und Narben führen. Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge haben nun eine Alternative vorgestellt: Ein spezielles Klebeband, das Wunden verschließt und sich gezielt entfernen lässt. Inspiriert wurden sie von einer klebrigen Substanz, mit der Spinnen ihre Beute fangen. Sie stellten daraus ein doppelseitiges Klebeband her, um Gewebe schnell zu verschließen. 

Von Peter Breidenbach

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Mo: 09-14 Uhr
Di + Do: 09-12 Uhr

Außerhalb unserer Geschäftszeiten wenden Sie sich gerne an: info@wobla.net
Geschäftskunden können sich jederzeit an unsere Mediaberater wenden.