Keine Maskenpflicht auf Rad und Roller

Neu in Bamberger Innenstadt

Keine Maskenpflicht auf Rad und Roller

In Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt und der Verkehrspolizei müssen Fahrrad- und Rollerfahrer ab sofort keine Maske mehr in der Bamberger Innenstadt tragen.

Bambergs Zweiter Bürgermeister, Jonas Glüsenkamp, betont: „Das Sicherheitsrisiko aufgrund schlechter Sicht wegen der Maske ist gerade für Brillenträger zu groß. Das Wetter wird nicht besser und in der Kälte beschlagen die Brillen umso mehr.“ 

Die neue Regelung gilt ab sofort und wurde mit dem Gesundheitsamt und der Verkehrspolizei abgestimmt. Der nötige Mindestabstand werde im Straßenverkehr selten unterschritten.

Der Mobilitäsreferent bittet um gegenseitige Rücksichtnahme: „Beim Warten an der Ampel beispielsweise sollten wir dann eben besonders auf Abstand achten.“ Er weist darauf hin, dass wenn das Rad geschoben werde, natürlich weiterhin Maskenpflicht in den stark frequentierten Bereichen der Innenstadt bestehe. 

Foto/Copyright: vectorfusionart-stock.adobe.com

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 14.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.