Brauereienlauf am 25.09.21

Marathon durch Fränkisch Toskana

Mit „3 G“ zum Brauereienlauf

Über 1100 Läufer zum Marathon durch die Fränkische Toskana erwartet

Ein kleiner Schritt in Richtung „Normalität“: Der Brauereienlauf Fränkische Toskana kann am 25. September stattfinden. Bis die Marathonläufer nach 42,1 km in Strullendorf ins Ziel gelangen, bedarf es ca. 50.000 Schritte – und umfangreicher Vorbereitungen und Hygienekonzepte des Veranstalters Tricamp in den teilnehmenden Gemeinden Litzendorf, Memmelsdorf, Strullendorf und Gundelsheim. Nach Monaten der Unsicherheit, ob die Entwicklung der Pandemie eine Laufveranstaltung zulassen würde, gibt es nun endlich Gewissheit: Die aktuell über 1100 angemeldeten Läufer*innen können starten. „Wir haben in den vergangenen Monaten viel Herzblut in die Planung gesteckt und werden eine abgespeckte Version des Brauereienlaufs – unter Einhaltung der 3-G-Regeln und ohne Party durchführen“, teilt Tobias Heinze, Geschäftsführer des Veranstalters Tricamp GmbH aus Gundelsheim mit „Geimpft – genesen – getestet“ gilt nun für die Sportler, die nach langen Monaten der Enthaltsamkeit nun endlich wieder einen Lauf unter Wettkampfbedingungen absolvieren können. Weniger die Zeiten stehen beim Brauereienlauf im Vordergrund, mehr der Spaß an der Bewegung und der Genuss des Gerstensaftes und fränkischer Spezialitäten. Pandemiebedingt dürfen die zahlreichen Versorgungsstationen an der Strecke dieses Jahr allerdings keine „Stimmungsnester“ mit Party, Musik und größerer Zuschauermenge sein. Um die Sportler räumlich zu entzerren, gibt es nun verschiedene Start- und Zielpunkte. 

„Das ist zwar ein erheblicher Mehraufwand für die Organisatoren, Helfer, Feuerwehr, Polizei, Bauhof und Rotes Kreuz, aber wir wollen diese Sportveranstaltung unbedingt möglich machen“, so Bürgermeister Wolfgang Desel aus Strullendorf. 

Denn die Veranstaltung sei auch ein gewisser Wirtschaftsfaktor: Viele Läufer reisen aus dem ganzen Bundesgebiet extra an und bringen Umsatz für Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel. Start und Ziel für den Marathon und die Marathon-Staffel wird dieses Jahr in Strullendorf an der Hauptsmoorhalle sein. Auf 42 km geht es durch den Hauptsmoorwald nach Memmelsdorf, Drosendorf, Meedensdorf, Schammelsdorf, Lohndorf, Melkendorf, Geisfeld, Roßdorf, Wernsdorf nach Strullendorf Ortszentrum und zurück zur Hauptsmoorhalle. Der Halbmarathon startet in Schammelsdorf im Dorfzentrum am Lindenweg, wo sich Litzendorfs Bürgermeister Wolfgang Möhrlein über das größte Starterfeld freuen kann. Aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen laufen die Sportler zeitlich versetzt in verschiedenen Wellen los, damit es möglichst wenig Begegnungen gibt. Neu ist auch die Streckenführung für den 10- km-Lauf. Bürgermeister Gerd Schneider freut sich auf die Austragung rund um Memmelsdorf: Start und Ziel ist am Parkplatz Schmittenau, die Sportler passieren Drosendorf und Meedensdorf. In die Start- und Zielbereiche haben nur Teilnehmer und Helfer entsprechend der 3-G-Regel Einlass. 

Die Startnummernvergabe findet am Freitagabend in der Michael-Arenth-Schule in Gundelsheim statt, die Bürgermeister Jonas Merzbacher dem Veranstalter zur Verfügung stellt. Hier erfolgt auch die Stärkung der Läufer bei Kloß‘ und Soß‘ in verschiedenen Zeit-Slots. Eine Finisher-Party und auch ein Rahmenprogramm finden nicht statt. Eine solcher Wettkampf unter strengen Hygieneauflagen kann nur durch die Unterstützung von verschiedensten Institutionen und Helfern stattfinden. Schirmherr der Veranstaltung ist Landrat Johann Kalb. 

Die Bürgermeister danken im Namen aller beteiligten Gemeinden den ehrenamtlichen Helfern, den Bauhof-Teams, der Polizei, den Feuerwehren und Rettungskräften, aber auch den Einheimischen für ihr Verständnis bei zeitlich begrenzten Straßensperrungen und Einschränkungen im Busverkehr. „Wir hoffen auf die Mithilfe der Teilnehmer, Helfer und Zuschauer, dass die Hygiene- und Abstandsregeln konsequent eingehalten werden“, so Bianca Müller, Tourismusmanagerin der Fränkischen Toskana. Und Veranstalter Tobias Heinze scherzt: „An die fränkische 3-G-Regel werden sich alle gerne halten: ‚gebraut – gezapft – getrunken‘!“ Detailinfos zum Ablauf mit Hygienekonzept gibt es unter www.brauereienlauf.de. Für den Brauereienlauf werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht. Interessierte wenden sich an das Orgateam unter Tel. 0157-72791977 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.