Wer lacht fliegt raus

Witzfiguren haben es nicht leicht

Wer lacht, fliegt raus

Mit dem Lachen ist es aktuell ja so eine Sache. Fragen Sie nur mal Armin Laschet. Ja, ohne Humor hält man es aktuell nur schwer aus. Aber immer wohl dosiert. Ja nicht im falschen Moment gute Mine zum bösen Spiel machen. Das bringt Ärger. Ganz sicher!

Dabei häufen sich aktuell lächerliche Auftritte, nicht nur große Teile unserer vermeintlichen Politelite präsentieren sich allen Ernstes mit grinsender Mimik, obwohl sie von den Wählerinnen und Wählern mit historischem Stimmenentzug für ihr Auftreten und ihre Programme bestraft wurden. Was für Witzfiguren? Hier gilt dann die alte Regel: Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Alle Achtung dafür, vom Schorschla!

Passt es nicht wie die Faust aufs Auge, dass die Amazon-Show „LOL – Last One Laughing“ am Wochenende mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet wurde? Vollblut-entertainer Bully Herbig, vielen bestens bekannt als Schauspieler und Regisseur der Winnetou-Persiflage „Der Schuh des Manitou“, hat mit dieser neuen Show-Idee mal wieder voll ins Schwarze getroffen. 

Das Konzept der Sendung ist schnell erklärt: Mehrere bekannte Komikerinnen und Komiker werden in einen Raum gesperrt und dürfen dort alles – nur eben nicht lachen. Das ist unfassbar lustig, es Schorschla hat sich bei der Premierenshow auf seiner Wohnzimmercouch einen derartigen Bauchmuskelkader vom Lachen eingefangen, dass der Spaß spätestens am nächsten Tag ein schmerzhaftes Ende hatte. Die Gesichter von Anke Engelke, Bastian Pastewka und ihren Kolleg*innen sind an dieser Stelle nicht zu beschreiben, diese Serienidee hätte mindestens einen Oscar verdient. 

Aber erst mal ist der Gewinn der Kategorie „Beste Comedy-Show“ ja auch eine schöne Anerkennung. „Ich freue mich riesig über diese Auszeichnung, vor allem für das ganze Team. Ich habe ja wenig gemacht. Ich saß nur da und hatte Spaß“, erklärte Herbig in seiner Dankesrede. Bully Herbig ist in der Show des Streaming-Dienstes Amazon Prime eine Art Zeremonienmeister, der mit Kameras überwacht, ob einer der Kandidat*innen gelacht hat – und dann entsprechend Strafpunkte verteilt. In der ersten Staffel waren Komiker Torsten Sträter am wenigsten Lacher rausgerutscht – trotz zum Teil heftiger Blödeleien seiner Kontrahenten. Die zweite Staffel begann am Freitag. Es Schorschla sieht an dieser Stelle auch Armin Laschet als möglichen Quereinsteiger. Denn die Luft in CDU/CSU-Kreisen wird für den bekennenden Karnevalsjecken immer dünner. Da käme ein Auftritt in LOL doch gelegen. Wobei: Wer schon Lachkrämpfe bei Hochwasserkatastrophen bekommt, fliegt in dieser Show wohl als erster raus.

Ja, Witzfiguren haben es  nicht leicht: Weder in der Politik, noch im normalen Leben. Und in modernen Comedyshows schon gleich gar nicht!“ 

PS: Die Meinung vom Schorschla muss nicht immer mit der der Redaktion übereinstimmen.

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.