Optinews

Gutes aus Bamberg und der Welt

OptiNews – Die guten Nachrichten der Woche

Von Peter Breidenbach

Gemeinsam mit dem Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ hat das WOBLA wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Leserinnen und Lesern in schwierigen Zeiten Mut machen und Kraft geben sollen. 

Positives aus aller Welt

Sorgen im Eimer

Die Freiwillige Feuerwehr in Burgberg-Giengen löscht ihre Nachwuchssorgen – und ist nicht die einzige mit einer ungewöhnlichen Aktion. Die knapp 1700 Einwohner des Dorfes im baden-württembergischen Landkreis Heidenheim fanden im Herbst einen roten Eimer vor ihrer Haustür mit dem Hinweis, im Brandfall doch bitte damit selbst zu löschen. Ganz ernst gemeint war das natürlich nicht. Aber die Aktion ging auf: Zehn neue Freiwillige haben sich gemeldet. Die C-Krise macht auf jeden Fall erfinderisch. Quelle: Süddeutsche Zeitung

Gemeinde in der Flutregion Ahrtal gewinnt im Lotto

Bad Neuenahr-Ahrweiler stand 2021 im Zentrum der Hochwasserkatastrophe – 2022 hat die Gemeinde bei der Postcode-Lotterie den Januar-Monatsgewinn in Höhe von 1,4 Millionen Euro gewonnen. Die Gewinnsumme soll dem Wiederaufbau dienen und wird unter mehreren Teilnehmer*innen aufgeteilt. Zwei Frauen erhalten 700.000 Euro, die restlichen 700.000 Euro gehen an die anderen Teilnehmenden. Quelle: RND

Auf den Spuren von Charles Darwin

Sarah Darwin ist gebürtige Engländerin und die Ururenkelin des berühmten Evolutionsforschers Charles Darwin. Die bekannte „Naturkünstlerin“ ist mit ihren Forschungen weltweit unterwegs. Nun lebt sie seit ein paar Jahren in Berlin. Wie ihr Urgroßvater hat sie ihr Leben dem Erhalt der Arten verschrieben und will die Kraft ihres Erbes nutzen: Als Botschafterin für die Natur erforscht sie Gesänge und Lebensräume der Berliner Nachtigall – in Zusammenarbeit mit Bürger:innen aus der Bundeshauptstadt. Quelle: Enorm Magazin

Positives aus aller Welt

Italien: Videospiel verbessert die Lesefähigkeit bei Kindern

Videospiele sind bei vielen Kindern beliebt. Das von der Uni Genf und Trient entwickelte Spiel „Skies of Manawak“ dürfte auch die Eltern überzeugen: In einem Experiment mit 151 italienischen Schüler*innen wurde festgestellt, dass sich die Aufmerksamkeits- und Lesefähigkeit der Acht- bis Zwölfjährigen dank des Spiels nachhaltig verbessert hat. Quelle: ZDF

USA: Roboter vernichtet Unkraut per Laser

Der Nährstoffgehalt unseres Gemüses ist in den letzten zwei Jahrzehnten um 40 Prozent gesunken. Für die Unkrautvernichtung setzen Landwirt*innen häufig Chemikalien wie Glyphosat ein, die sich schlecht auf die Bodenqualität und Gesundheit auswirken. Als Alternative hat das Startup „Carbon Robotics“ nun einen autonomen Laser-Roboter entwickelt, der bis zu 20 Hektar Unkraut täglich entfernen kann. Dank des innovativen Computersystems ist es möglich, in Echtzeit zu erkennen, was ein Unkraut und was eine Nutzpflanze ist – und das Unkraut zu vernichten. Quelle: IE9

EU: Eine Million Bürger fordern Verbot gegen Haiflossen-Handel

Haie tragen einen wichtigen Teil zur Erhaltung der Meere bei. Zum Schutz der Tiere will eine Bürgerinitiative den Handel mit Haiflossen in der EU stoppen: Für das Vorhaben kamen nun eine Million Unterschriften zusammen. Die EU-Kommission muss sich nun mit der Initiative und einem möglichen Verbot auseinandersetzen. Quelle: SRF

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuelle Erreichbarkeit des Verlagsbüros:

Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.