Optinews

Gutes aus Bamberg und der Welt

OptiNews – Die guten Nachrichten der Woche

Von Peter Breidenbach

Gemeinsam mit dem Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ hat das WOBLA wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Leserinnen und Lesern in außergewöhnlichen Zeiten Mut machen, Zuversicht verbreiten und Kraft geben sollen. 

Positives aus der Region 

Der Ferien(S)pass für 5 Euro

Endlich wieder aktiv die Sommerferien gestalten, darüber freuen sich alle Kinder und Jugendlichen! Als fester Bestandteil des Bamberger Sommers seit 1997 sorgt der gemeinsame Ferienpass von Stadt und Landkreis Bamberg dafür, dass in den Ferien mit Sicherheit keine Langeweile aufkommt. Die Angebotspalette orientiert sich dabei an den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen von 4 bis einschließlich 17 Jahren. So können sich Besitzer des Ferienpasses auch 2022 wieder über Ermäßigungen beim Eintritt in zahlreichen Ausflugszielen z. B. in der Fränkischen Schweiz, von Freizeitparks oder in Freibädern freuen. Gutscheine für den Besuch von verschiedenen Museen, Kino oder Theater bringen Abwechslung auch bei schlechtem Wetter. Erfreulicherweise sind in diesem Jahr noch mehr Gutscheine für Schwimmbäder enthalten. Der Ferienpass ist ab sofort im Bamberger Bürgerrathaus am ZOB (Promenadenstr. 2a), in der Infothek des Landratsamtes, bei den Gemeindeverwaltungen, in allen Filialen der Sparkasse Bamberg sowie der VR Bank Bamberg e.G. mit allen Geschäftsstellen und der Raiffeisenbank Burgebrach-Stegaurach erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt fünf Euro. Familien mit drei oder mehr Kindern erhalten den dritten und jeden weiteren Ferienpass kostenlos bei den Infotheken der Stadt und des Landkreises Bamberg und den Gemeindeverwaltungen vor Ort. 

Positives aus Deutschland

„Optimisten leben länger“

Eine Studie für Griesgrame, für die das Glas stets halb leer ist, dürfte das nicht fröhlicher machen. Es sei denn, sie üben fleißig. Wer immer positiv gestimmt ist, lebt nicht nur besser, sondern auch länger. Forscherinnen und Forscher aus den USA haben dazu in dieser Woche eine Studie mit 160 000 Proband*innen veröffentlicht. Ergebnis: Die Das-Glas-ist-halb-voll-Fraktion hatte eine deutlich höhere Chance, ein Alter von 90 Jahren zu erreichen. Elf bis 15 Prozent mehr Lebenszeit, so hatte es eine frühere Studie 2019 prognostiziert. Quelle: Süddeutsche Zeitung

„Jugend forscht“ – auch fürs Klima

Die Sieger*innen-Ideen des „Jugend forscht“-Wettbewerbs stehen fest: Neue Methoden zur Renaturierung von Mooren oder Raketen als fliegende Wetterstationen – junge Menschen haben wohl ziemlich gute Ideen fürs Klima. Quelle: tagesschau

Milchverbrauch auf Rekordtief

Nach Angaben des BZL ging der Pro-Kopf-Verbrauch von sogenannter Konsummilch in Deutschland 2021 auf durchschnittlich nur noch 47,8 Kilogramm zurück. Das ist der niedrigste Milchverbrauch seit Beginn der gesamtdeutschen Statistik im Jahr 1991. Quelle: Enorm Magazin 

Theaterprojekt gegen Diskriminierung

Das Projekt ReMember setzt sich mit Theaterstücken gegen Antisemitismus und Homophobie ein. Berufsschüler*innen verschiedener Herkunft wollen mit ihren deutschlandweiten Aufführungen eine lebendige Erinnerungskultur schaffen und das aktive Engagement für die Demokratie fördern. Quelle: Deutschlandfunk 

Positives aus aller Welt

Finnland: Gib dem Affen Mucke

Forscher haben eine Art Netflix und Spotify für die Tiere entwickelt, das soll deren Gesundheit fördern. Nun wurde es an Weißkopfsakis getestet – mit überraschendem Ergebnis. Denn auch an Affen geht offenbar das digitale Zeitalter nicht vorbei. In einem Zoo in Helsinki wurde der „monkey media player“ getestet. Auf einem Touchscreen konnten sich die Affen für eine Ton- oder eine Video-Datei entscheiden, und mehr als doppelt so häufig wählten die Affen den Ton. Quelle: Süddeutsche Zeitung

Mexiko: Aus für Stierkämpfe?

Jahrelang haben zivile Tierschutzorganisationen auf ein Verbot geklagt – jetzt setzt das Bundesgericht in Mexiko Stierkämpfe in der weltweit größten Stierkampfarena „Plaza de Toros“ aus. Genehmigungen für weitere Kämpfe werden erst einmal nicht erteilt. Möglicherweise der Anfang vom Ende der umstrittenen Darbietungen. Quelle: Deutschlandfunk

Australien: Erster Indigener Richter am Obersten Gericht

Die Indigene Bevölkerung in Australien wurde lange systematisch unterdrückt, bis 1965 durfte sie z. B. in Queensland nicht wählen. Jetzt wurde Lincoln Crowley als Richter an den Supreme Court Queensland berufen – als erster Indigener Mensch überhaupt. Quelle: WDR Cosmo

Kanada: Waffengesetz wird verschärft 

Im Gegensatz zur USA will Kanadas Regierung jetzt stärker gegen Waffengewalt vorgehen – und verschärft daher das Waffengesetz. Der Kauf, Verkauf und der Import von Handfeuerwaffen soll künftig verboten werden. Auch eine Weitergabe von Pistolen soll untersagt werden. Quelle: WDR Cosmo

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuelle Erreichbarkeit des Verlagsbüros:

Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.