Bamberger Kinosommer

Start am 3. Juli 2022

Bamberger Kinosommer: „Film ab“ in der Hainbadestelle 

Ab dem 3. Juli wieder Open-Air-Kino in der Hainbadestelle 

Kinofilme ohne Einschränkungen unter freiem Himmel genießen – in diesem Jahr kein Problem. Der Bamberger Kinosommer startet in seinem 20. Jahr mit seinem Programm ab dem 3. Juli wieder voll durch. Traditionell zeigt der Bamberger Kinosommer die besten Filme der vergangenen Monate, was auch bei der diesjährigen Ausgabe so sein wird. „Durch die Einschränkungen in den Kinos aber natürlich beispielsweise auch bei den Dreharbeiten, sind in der letzten Zeit noch immer deutlich weniger Filme an den Start gegangen als vor der Pandemie. Wir haben es dennoch geschafft, ein abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist“, sagt Veranstalter Mischa Salzmann mit Blick auf die geplanten Streifen. Wie gewohnt setzt man von Seiten der Veranstalter im Schwerpunkt auf Komödien. Allen voran der deutsche Streifen „Contra“ mit Christoph Maria Herbst als herrlich skurillen Jura-Professor, der Naima während einer Vorlesung rassistisch diskriminiert und ihr danach als Mentor zur Seite stehen muss. Der Disziplinarausschuss der Uni fordert nämlich, dass er ihr bei den Vorbereitungen für einen Debattierwettstreit hilft. Auch „Beckenrand Sheriff“ ist eine Komödie made in Germany und lässt Erinnerungen an die Kindheit wieder aufleben. Der deutsche „Bademeister“ ist schon aussergewöhnlich und einzigartig und Marcus H. Rosenmüller hat ihm eine eigene Komödie gewidmet. Milan Peschel, Sebastian Bezzel, Gisela Schneeberger und Rick Kavanian sorgen für Lacher im Freibad.

Maren Kroymann, Heiner Lauterbach und Barbara Sukowa finden in „Enkel für Anfänger“ die typischen Senioren-Aktivitäten zu langweilig. Um dem Alltag zu entkommen bieten sie sich als Leih-Großeltern an. Völlig klar, dass die Leih-Enkel bald darauf nicht nur ihr Leben sondern auch das Umfeld und die Wohnungen der Senioren auf den Kopf stellen. Eine herrlich abgedrehte französische Komödie bietet der Kinosommer mit „Mein Liebhaber, der Esel und ich…“, in der sich Lehrerin Antoinette auf die bevorstehenden romantischen Ferien mit ihrem heimlichen Geliebten Vladimir freut. Der jedoch fährt mit seiner Familie zum Wandern in die Berge, was Antoinette dazu verlasst, eine Trekkingtour mit Esel zu buchen.

Einlass in die Hainbadestelle ist jeweils ab 20.00 Uhr, die Karten kosten 10 Euro. Filmbeginn ist nach Einbruch der Dunkelheit. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt. Karten gibt es auch im Vorverkauf – hierfür stehen für die Bamberger Abende wie gewohnt Möglichkeiten im Karstadt Servicecenter, beim bvd Kartenservice in der Langen Straße oder im Funkhaus Bamberg in der Gutenbergstraße zur Verfügung. Das ausführliche Programm und Trailer zu den einzelnen Filmen sowie alle Informationen rund um die Bamberger Kinosommer-Abende finden Interessierte unter www.bambergerkinosommer.de 

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Das WOBLA macht Sommerpause!
Liebe Kunden, unser Büro ist wie folgt nicht besetzt:

Annahme Geschäftsanzeigen: 16. - 19.08.2022

Annahme priv. Kleinanzeigen 16. - 26.08.2022

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne wieder ab dem 22.08.22 individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.