Feuerwerk der Turnkunst

Schwerelose Menschen, fliegende Körper

 

Die Veranstalter der OPUS-Show versprechen atemberaubende Artistik auf höchstem Niveau

Sie wird rasant, dynamisch und äußerst modern. Sie wird zugleich ein buntes Potpourri aus faszinierenden Elementen der Jahrzehnte zwischen 1920 und 1960. Die OPUS-Tournee des „Feuerwerk der Turnkunst“- Teams feierte am 28. Dezember 2019 in der Großen EWE ARENA in Oldenburg ihre sehnlichst erwartete Premiere. Diese vom WOBLA präsentierte und leider seit vielen Wochen ausverkaufte Kultshow wird am Freitag, 10.01., ab 19 Uhr auch in der Brose Arena wieder Tausende kleine und große Besucher begeistern. OPUS – das Werk eines Künstlers – wird Turnen als Gesamtheit beschreiben und über 200.000 Menschen mit vielschichtigen Bildern in ganz Deutschland beeindrucken. 

Show der Superlative

„Es ist diese besondere Ansammlung derjenigen Genres, die schon in den vergangenen Jahren den größten Anklang beim Publikum gefunden haben“, sagt Produktionschef Wolfram Wehr-Reinhold. Es sind die fliegenden Menschen und die spektakulären Bewegungsabläufe, die Jahr für Jahr viele zehntausend Menschen in ganz Deutschland ins Staunen versetzen. 

Perfekt in den Reigen von Weltklasse-Turnern passen auch die Mongolian Nomads – zwölf Artisten, die sich mit einem Schleuderbrett in schwindelerregende Höhen von acht Metern katapultieren. Und „auf dem Weg nach oben“ vollführen sie einen weltweit einzigartigen fünffachen Salto. 

Die OPUS Tournee 2020 wird eine Show der Superlative. Kaum zu glauben, dass Regisseurin Heidi Aguilar und Wolfram Wehr-Reinhold es erneut schaffen, eine vollkommen neue Geschichte in die Veranstaltungsarenen zu „zaubern“..

Weitere Infos unter www.feuerwerkderturnkunst.de.

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.