Sauberes Silvester

Neue Regeln in Bamberg

Bamberger City bleibt böllerfrei

Im Altstadtgebiet zwischen Markusbrücke und Wasserschloss Concordia bis hinauf zur Stephanskirche, zur Oberen Pfarre und zum Domplatz wird es in diesem Jahr an Silvester kein Feuerwerk geben.

Der Konversionssenat erweiterte mit einstimmigem Beschluss die Sperrzone für das Abbrennen von Feuerwerkskörpern. Dem voraus gegangen war ein Antrag von Grünen-Stadtrat Andreas Eichenseher, der bei SPD, ÖDP/Volt, und BaLi/Partei Mitstreiter gefunden hatte. Eigentlich wollte Eichenseher im gesamten Stadtdenkmal ein „Sauberes Silvester“ – so der Antragstitel – etablieren, also auch in Bereichen der Insel- und Gärtnerstadt.

Doch dem stehen gesetzliche Regelungen entgegen. „Immerhin konnten wir den Schutzraum ganz erheblich vergrößern“, zeigt sich der Grünen-Stadtrat erfreut. Die letzten Jahreswechsel beschränkte sich die böllerfreie Zone nur auf kleine Schutzinseln, nämlich Altenburg, Kloster Michelsberg und Domplatz.

Foto: ©Jose Ignacio Soto – Fotolia 

 

 

 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.