Optinews

Gutes aus Bamberg und der Welt

OptiNews – Die guten Nachrichten der Woche

Von Peter Breidenbach

Gemeinsam mit dem Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ hat das WOBLA wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Leserinnen und Lesern in schwierigen Zeiten Mut machen, Zuversicht verbreiten und Kraft geben sollen. 

Positives aus Deutschland 

Mit Gestikulieren leichter Vokabeln lernen

Vokabeln zu lernen fällt vielen Menschen schwer – doch gezielte Gesten können das Lernen erleichtern. Neurowissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts in Leipzig haben herausgefunden: Durch konkrete Gesten wird das Gehirn breiter aktiviert und speichert Inhalte besser in das Nervennetzwerk ein. In dem Versuch der Wissenschaftler*innen wurden Testpersonen Fantasievokabeln gezeigt. Während sie die Vokabeln lernten, sahen sie, wie eine andere Person Gesten dazu machte. Daraufhin sollte die Person selbst auch eine konkrete Geste zu diesem Wort machen. Ein super Tipp für die Schulzeit, aber auch fürs Alter. Quelle: Deutschlandfunk Nova

Mitsprache für mehr Lohn soll Freude bei der Arbeit steigern

Ein Hotelunternehmen auf Föhr geht andere Wege, wenn es um das Gehalt geht: Bei internen Lohnrunden dürfen Mitarbeiter*innen mitbestimmen, wie viel Verdienst sie bekommen. Dabei stehen auch die sozialen Lebensumstände im Zentrum – nicht nur Leistung und Gewinn. Quelle: ZDF

Ab Dezember besserer Verbraucherschutz bei Handy- und Internetverträgen

Wenn wir einen Handy- oder Internetvertrag haben, hat der oft eine Mindestlaufzeit. Vergessen wir zu kündigen, verlängert die sich automatisch. Nicht selten kostet uns die Verlängerung richtig viel Geld. Denn egal bei welchem Anbieter wir sind: Meist gibt es in der Zwischenzeit günstigere Angebote mit mehr Leistung. Doch damit ist bald Schluss. Das neue Telekommunikationsmodernisierungsgesetz sorgt ab dem 1.12.21 dafür, dass Verbraucher*innen von Handy- und Internetverträgen mehr Rechte bekommen: z.B. kürzere Kündigungsfristen nach Mindestlaufzeiten oder Entschädigungen, wenn nach einem Umzug der Internet-Anbieter nicht dieselbe Leistung erbringt. Quelle: Deutschlandfunk Nova

Positives aus aller Welt

Sikkim: Der erste „Bio-Staat“ der Welt

Sikkim liegt im Nordosten von Indien in der Region des Himalaya-Gebirges zwischen Nepal, China und Bhutan. Seit Anfang 2016 wird in dem 7000 km² großen Bundesstaat nur noch Öko-Landwirtschaft betrieben. Kunstdünger, Pestizide oder Gentechnik sind per Gesetz verboten. Stattdessen nutzen die ca. 66.000 Landwirt*innen pflanzliche Insektenschutzmittel, organischen Dünger oder Kompost. Damit ist Sikkim der weltweit erste Bundesstaat, in dem ausschließlich ökologische Landwirtschaft ohne Kunstdünger, Pestizide oder Gentechnik betrieben wird. Sikkim – ein wirklich positives Beispiel für viele Industrienationen. Quelle: Focus

Kinderfriedenspreis geht an junge Umweltschützer aus Indien

Die Luft in Indiens Hauptstadt Neu Delhi ist oft zum Schneiden. Ein Grund: der viele Müll, der dort verbrannt wird. Um das zu ändern, sind zwei Jungs aktiv geworden. Und dafür bekamen sie nun den Kinderfriedenspreis. Vihaan und Nav Agarwal aus Indien sind die Preisträger des Internationalen Kinderfriedenpreises 2021: Die beiden Brüder organisieren mit ihrer Initiative „One Step Greener“ in ihrer Heimatstadt Delhi eine regelmäßige Müllabfuhr und informieren Schulen über die Zusammenhänge zwischen Mülltrennung und Luftverschmutzung. Quelle: Deutsche Welle

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.