Optinews

Gutes aus Bamberg und der Welt

OptiNews – Die guten Nachrichten der Woche

Von Peter Breidenbach

Gemeinsam mit dem Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ hat das WOBLA wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Leserinnen und Lesern in schwierigen Zeiten Mut machen, Zuversicht verbreiten und Kraft geben sollen. 

Positives aus der Region 

Wie Rotalgen vor Coronaviren schützen können

Rotalgen gibt es seit min. 1,5 Milliarden Jahren, sie leben in 60 Metern Tiefe – und können vor Corona-Viren schützen: Der in Rotalgen enthaltene Wirkstoff Iota-Carrageenan umhüllt Viren, so, dass diese nicht mehr in Zellen eindringen können. Das ist ein Wirkstoff, der in den nordischen Ländern schon vor Jahrhunderten als Mittel gegen Erkältung bekannt war. Studien an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen-Nürnberg zeigen: Der Wirkstoff der Rotalge umhüllt das Coronavirus und macht es so unschädlich. Egal, ob es die Alpha-, Delta-, Beta- oder die Gamma-Variante ist. Quelle: MDR

Positives aus Deutschland

Märchenhafter Besuch bei der Zahnärztin

Der Anmeldetresen aus Märchenbüchern, der Wartebereich als grüne Baumhöhle und die Zahnärztin trägt ein hellblaues Kleid und eine Krone: Kinderzahnärztin Anne Heinz aus Wandlitz verkleidet sich als Königin Elsa, um Kindern die Angst vor der Behandlung zu nehmen. Anne Heinz: „Als Kind habe ich davon geträumt, nach Disneyland zu fahren, konnte es mir aber finanziell nicht leisten. Vor zweieinhalb Jahren hat mir mein Mann dann eine Reise dorthin geschenkt. Als ich da stand und das strahlende Lachen der Kinder gesehen habe, kam mir die Idee, für kranke Kinder eine märchenhafte Atmosphäre zu schaffen, in der sie genesen können – statt in einer kalten Krankenhausumgebung.“ Quelle: Süddeutsche Zeitung

Undercover-Beratungsstelle bei häuslicher Gewalt

Jede vierte Frau in Deutschland erlebt mindestens einmal in ihrem Leben physische oder sexualisierte Gewalt durch den Partner. Der Verein „Land Grazien“ in Schleswig-Holstein hilft Frauen mit einer als Firmenwagen getarnten mobilen Beratungsstelle. Betroffene können sich online oder telefonisch an den Verein wenden und einen Treffpunkt ausmachen. Die Beratung erfolgt anonym und diskret. Quelle: NDR

Positives aus aller Welt

Das selbstladende Elektroauto kommt

Der Verkehr muss elektrischer werden. Doch Elektrofahrzeuge sorgen für ganz neue Herausforderungen. Es fehlt an Infrastruktur und viele fürchten um die Stabilität der Stromversorgung. Diese Probleme könnten sich lösen lassen, wenn elektrifizierte Fahrzeuge ihren Strom einfach selbst erzeugen würden – mit Photovoltaik-Modulen. In wenigen Jahren könnte das ganz normal sein. Die Idee des selbstladenden, sonnenbetriebenen Elektroautos gab es bereits 1955. 2022 will das niederländische Start-up Lightyear die ersten Exemplare seines Solarwagens auf den Markt bringen, die Limousine „Lightyear One“. Quelle: 1E9.COMMUNITY

Rotlicht-Dusche verbessert die Sehkraft

Die Sehkraft nimmt im Alter meist ab, u.a., weil die Mitochondrien immer weniger Energie in Form des Moleküls ATP bereitstellen. Ein Forschungsteam des University College London hat in einer Pilotstudie entdeckt, dass eine morgendliche Rotlichtdusche die Sehkraft der Proband*innen bis zu 17 % verbessert hat. Schon 3 Minuten am Morgen stärken das Sehvermögen. Quelle: Scinexx

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.