Optinews

Gutes aus Bamberg und der Welt

OptiNews – Die guten Nachrichten der Woche

Von Peter Breidenbach

Gemeinsam mit dem Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ hat das WOBLA wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Leserinnen und Lesern in schwierigen Zeiten Mut machen und Kraft geben sollen. 

 

Positives aus aller Welt

Menstruationsurlaub auch bald bei uns?

In mehreren Städten Spaniens ist es seit Ende 2021 Beschluss: Wer seine Periode hat, darf sich einmal im Monat frei nehmen. Brauchen wir „Menstruationsurlaub“ auch in Deutschland? Unbedingt, findet das Onlineportal „Emotion“. Bauchkrämpfe, Rückenschmerzen, Migräne – 90 Prozent aller Mädchen und Frauen in Deutschland leiden laut einer Umfrage der „Erdbeerwoche“ unter Periodenbeschwerden. Auch Italien hat bereits einen Gesetzesentwurf auf den Weg gebracht. Quelle: Emotion

Schweiz schützt Kinder und Jugendliche vor Tabakwerbung

Für mehr Kinderschutz: Die Stimmberechtigten in der Schweiz haben entscheiden, dass Tabakwerbung künftig überall verboten sein soll, wo Kinder und Jugendliche sie sehen könnten. So darf Tabakwerbung nur noch gezielt an Erwachsene gerichtet werden, zum Beispiel in E-Mails. Quelle: Spiegel Online

Wasserkraftwerk der Familie Einstein wieder in Betrieb

Ein Startup-Unternehmen nutzt den Wandel der Zeit und setzt in Norditalien ein Wasserkraftwerk wieder in Gang, das einst von Albert Einsteins Familie fertiggestellt wurde. 1895 haben Jakob und Hermann Einstein, Onkel und Vater von Albert Einstein, im italienischen Sannazzaro ein Wasserkraftwerk gebaut – jetzt wird „Lucion“ wieder in Betrieb genommen und soll nachhaltigen Strom für das lokale Netz produzieren. Quelle: n-tv

Positives aus Deutschland

Studentin will mit Telefonnummer gegen Belästigung vorgehen

Die Freiburger Studentin Jasmin Aboudhaq hat „Noa“ ins Leben gerufen, eine Telefonnummer, die Menschen in Situationen herausgeben können, in denen sie sich bedrängt fühlen. Ruft die bedrängende Person dann die Nummer 0157/53024990 an, wird sie darüber aufgeklärt, wie sie künftig grenzüberschreitende oder übergriffige Situationen vermeiden kann. Quelle: RND

Bundesregierung startet Projekt gegen Einsamkeit

In Deutschland fühlt sich ca. jede zehnte Person sehr oder oft einsam – durch die Corona-Pandemie wird sich das Problem noch verstärkt haben. Deshalb hat Familienministerin Anne Spiegel das „Kompetenznetz Einsamkeit“ initiiert: Praktische Hilfen und Forschung sollen Einsamkeit in der Gesellschaft angehen. Quelle: Tagesschau

Für den Hund läuft’s rund

Das Hundewetter beherrscht die Nachrichten – und ein Mann in Russland, den manche wohl auch als fiesen Hund bezeichnen würden. Immerhin sorgt da Zoey für gute Nachrichten. Die Hündin aus dem US-Bundesstaat Kalifornien war ihrer Besitzerin entlaufen, als diese einkaufen ging. Das war vor zwölf Jahren. Die Firma des Mikrochips, über den Zoey registriert war, ging davon aus, dass die Hündin nach 2015 nicht mehr lebte. Nun ist sie plötzlich wieder aufgetaucht. Auch in Niedersachsen warnt ein Hund vor Feuer und in Südengland rettet einer einen Ertrinkenden. Quelle: Süddeutsche Zeitung

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuell ist aufgrund der geltenden Vorschriften das Verlagsbüro für den direkten Kundenverkehr geschlossen
Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.