Optinews

Gutes aus Bamberg und der Welt

OptiNews – Die guten Nachrichten der Woche

Von Peter Breidenbach

Gemeinsam mit dem Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ hat das WOBLA wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Leserinnen und Lesern in schwierigen Zeiten Mut machen und Kraft geben sollen. 

Positives aus der Region 

Klimaschutz praktisch erleben

Die Klima- und Energieagentur führt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. zum wiederholten Mal Projekte in den Grund- und Förderschulen durch. Die Deutsche Umwelt-Aktion e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit über 60 Jahren das Thema Naturschutz den Kindergärten und Schulen näher bringt. Eine essentielle Arbeit, die die Klima- und Energieagentur gerne unterstützt. Durch die positive Rückmeldung der Schulen wurde die Zusammenarbeit dieses Jahr ausgeweitet. Erfreulicherweise konnten sich in diesem Jahr neben den 3. auch die 4. Klassen für die Teilnahme am Projekt bewerben. Die Schülerinnen und Schüler haben bei diesem Projekt die Möglichkeit, sich klimaspezifische Themen praxisnah zu erarbeiten. Das Thema Klimaschutz wird auch in der Ferdinand-Dietz-Grund- und Mittelschule Memmelsdorf groß geschrieben. Die 3. Klassen befassen sich mit dem Thema „Energie erleben und verstehen“. Innerhalb von zwei Schulstunden lernen die Schüler, welche Möglichkeiten es gibt, umweltfreundlich Strom zu erzeugen. Zudem erkennen sie, dass sie sorgfältig mit Energie umgehen müssen, um den Klimawandel nicht zu verstärken und somit die Umwelt zu schützen. Die spannenden Fragestellungen werden praktisch an kleinen Arbeitsstationen erarbeitet. Die aktive Einbindung der Schülerinnen und Schüler in das Projekt sorgt für entsprechende Motivation, Interesse und eine unmittelbare Erfahrung. Beste Voraussetzungen für einen nachhaltigen Lernprozess. Hiervon überzeugten sich auch Landrat Johann Kalb sowie Bürgermeister Gerd Schneider. Sie besuchten die Schule, um das Engagement der Schülerinnen und Schüler zu würdigen. „Der selbstverständliche Einsatz der Kleinsten für unser Klima ist beeindruckend und ein wichtiger Impuls für unsere Gesellschaft“, betonte Landrat Johann Kalb. Weitere Projekte der Klima- und Energieagentur können unter www.klimaallianz-bamberg.de eingesehen werden.

Positives aus Deutschland

Siebzig Jahre Blutspenden in Deutschland

Blutkonserven retten jeden Tag Leben. 70 Jahre ist die erste Blutspende in Deutschland her – und auch im Jubiläumsjahr sorgen sich die Blutbanken um genügend Spender*innen. Ein Vorschlag zeigt, wie kontinuierliche Spenden gesichert werden können – und zwar durch Blutspenden während der Arbeitszeit. Nun müssen nur noch die Arbeitgeber mitmachen. Quelle: enorm

BVB lässt geflüchtete Fußballer aus der Ukraine mittrainieren

Borussia Dortmund bietet zwei geflüchteten Fußballern aus der Ukraine die Möglichkeit, am Training teilzunehmen: Alan Aussi vom Klub NK Veres Rivne und Frimpong Owusu vom Erstligisten Sorja Luhansk hielten sich sowohl beim U23-Team als auch bei der Profi-Mannschaft der Schwarz-Gelben fit. Quelle: Spiegel online

Neue Mähtechnik für den Artenschutz

Moderne Mähmaschinen bedrohen die Biodiversität auf Feldern und Grünflächen – ihr Einsatz vernichtet wichtige Ressourcen und kann die kleinen Wiesenbewohner töten. Johannes Steidle von der Universität Hohenheim hat daher einen Böschungsmähkopf entwickelt, der insektenfreundlich ist. Quelle: wissenschaft.de

Friedenskonzert sammelt 12 Millionen Euro für die Ukraine

Beim „Sound of Peace“-Konzert in Berlin demonstrierten über 15.000 Menschen für den Frieden, während auf der Bühne Künstler*innen wie Clueso, Mia oder Peter Maffay auftraten – über 12 Millionen Euro konnten dabei für die Ukraine gesammelt werden. Quelle: RBB24

Positives aus aller Welt

Korsika könnte bald autonom werden

Die französische Insel Korsika will schon lange autonom vom Festland werden. Nun hat der französische Innenminister Gérald Darmanin das erste Mal öffentlich verkündet, dass die Zentralregierung die Autonomie akzeptieren würde. Quelle: Zeit online

E-Autos in nur 3 Minuten laden

Forschende aus Südkorea untersuchen, wie sich Autobatterien schneller laden lassen. Mithilfe von Quantenphysik in den einzelnen Zellen der Batterien, könnte sich die Ladezeit von zehn Stunden auf drei Minuten verkürzen. Quelle: Deutschlandfunk Nova

Schutz für Insekten – ein 4 qm großer wilder Garten

Eine zweijährige Studie englischer Wissenschaftler hat gezeigt, dass schon eine vier Quadratmeter große Wiese mit wilden Pflanzen ausreicht, um wesentlich mehr bestäubende Insekten vorzufinden. Dazu gehören Hummeln, wilde Bienen und Wespen. Quelle: nur-positive-nachrichten.de

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuelle Erreichbarkeit des Verlagsbüros:

Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.