Optinews

Gutes aus Bamberg und der Welt

OptiNews – Die guten Nachrichten der Woche

Von Peter Breidenbach

Gemeinsam mit dem Verein „Optimisten für Deutschland e.V.“ hat das WOBLA wieder gute Neuigkeiten aus dieser Woche gesammelt, die unseren Leserinnen und Lesern in außergewöhnlichen Zeiten Mut machen, Zuversicht verbreiten und Kraft geben sollen. 

 

Positives aus der Region 

STADTRADELN 2022 Klima schützen und genießen

Am 20. Juni 2022 fällt in Stadt und Landkreis Bamberg der Startschuss für den Wettbewerb STADTRADELN 2022. Das STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis für besseres Klima durch mehr Radverkehr. Der Aktionszeitraum dauert bis zum 10. Juli 2022. Bereits zum 7. Mal in Folge beteiligen sich die Stadt und der Landkreis Bamberg mit seinen 36 Gemeinden gemeinsam am STADTRADELN. In insgesamt 2354 Kommunen in Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Brasilien und den USA sammeln die antretenden Teams wie auch Einzelpersonen in den 21 Tagen des jeweiligen Aktionszeitraumes möglichst viele Fahrradkilometer. Vergangenes Jahr radelten in Stadt und Landkreis Bamberg über 5130 Radfahrende in den drei Wochen des Aktionszeitraums mehr als 1,12 Millionen Kilometer. Dieses Jahr hoffen Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke mit ihren Organisations-Teams, dass die Marke von 1,5 Mio. geradelter Kilometer während der STADTRADELN-Aktion geknackt werden kann. Anmeldung und weitere Informationen: für Teilnehmende aus der Stadt Bamberg www.stadtradeln.de/bamberg

Heckmann bleibt bis 2024

Patrick Heckmann bleibt Brose Bamberg mindestens bis 2024 erhalten. Darauf haben sich der 30-Jährige und der neunmalige deutsche Meister verständigt. Der Nationalspieler geht damit in seine Spielzeiten sechs und sieben für Brose Bamberg, mit denen er bereits zwei Mal deutscher Meister und zwei Mal Pokalsieger wurde. Mit 149 nationalen und 80 internationalen Einsätzen gehört Patrick Heckmann zu den Akteuren, mit den meisten Einsätzen im Bamberger Trikot in der letzten Dekade. Patrick Heckmann: „Zunächst einmal freue ich mich sehr, dass ich weiterhin in Bamberg spielen darf. Ich hatte ja bereits bei meiner Rückkehr letztes Jahr versprochen, dass ich mithelfen will, den Erfolg wieder zurückzuholen. Durch meine Verletzung konnte ich mich leider nicht so einbringen, wie ich gerne wollte. Das wird nun anders. Ich fühle mich gut, mein Fuß ist vollständig kuriert – ich freue mich auf die Vorbereitung und darauf, was die Saison 2022/2023 alles bereithält.“ 

Positives aus Deutschland

Popeye wird braver

Der spinatliebende Comic-Seemann Popeye ist nicht nur in Deutschland einer der beliebtesten Zeichentrickhelden. Jetzt – nach 93 Jahren am Markt – soll der „Haudrauf“ „gefühlvoll und nett“ werden, seine Schlagfertigkeit soll der Matrose aber behalten. Der Comicautor Randy Keith Milholland wird sich um die Fortführung der Serie kümmern, wie die Mediengruppe King Features Syndicate nach Informationen der „Washington Post“ mitteilte. Milholland wird damit zum Nachfolger von Hy Eisman. Der heute 95-Jährige arbeitete mehr als 70 Jahre als Autor und Zeichner, seit 1994 auch für die Popeye-Serie. Milholland betonte, er wolle versuchen, die „Spielzeuge“ seines „legendären“ Vorgängers „nicht kaputtzumachen“.

Für 9 Euro Punks auf Sylt 

Auf Sylt sind am Pfingstsamstag zahlreiche Touristen und Tagesgäste mit der Bahn eingetroffen, darunter auch 50 bis 80 Punker. Sie haben es sich auf den Promenaden und vor Supermärkten gemütlich gemacht. Die Züge seien brechend voll, auch die Autozüge ausgebucht, berichtete ein Fotograf der Deutschen Presse-Agentur am Samstagmittag. Viele Bahnreisende seien in Partystimmung angekommen. Dank des 9-Euro-Tickets lässt es sich derzeit bundesweit sehr günstig verreisen. Sylts Bürgermeister Nikolas Häckel (parteilos) sagte am Samstagnachmittag, es sei auf der Insel nur punktuell voller, die Situation sei entspannt. Die Polizei sei in den relevanten Gebieten auf Streife. Und beobachtet das bunte Treiben möglichst mit Abstand!

Positives aus der Welt

Die Queen trifft Paddington Bär

Viele Menschen gratulieren Elizabeth II. zum Thronjubiläum. Selbst aus dem Tierreich kamen Glückwünsche. Der Paddington Bär schaute bei der Queen vorbei, und wir Normalsterblichen dürfen uns glücklich schätzen, dass der Moment auf Film festgehalten wurde. Die BBC produzierte einen wunderbaren Clip, die Dreharbeiten mit der Monarchin dauerten einen Tag. Ausgestrahlt wird er in zwei Versionen, in beiden Fassungen unübersehbar ist das schauspielerische Talent der Königin, das sie schon 2012 bewies, als sie in einem kurzen Film mit James Bond die Olympischen Spiele eröffnete. Besonders zutage tritt es, als sie Paddington schlagfertig zeigt, wo sie ihre Reservemarmeladenbrote aufbewahrt: in ihrer Handtasche natürlich. Rührend wird es zum Schluss, wenn Paddington mit der Stimme des britischen Schauspielers Ben Wishaw haucht: „Happy Jubilee, Eure Majestät. Und danke. Für alles.“

„Unterwasser-Lascaux“ eröffnet

Das Original mit rund 500 prähistorischen Abbildungen und Zeichen liegt 37 Meter unter der Meeresoberfläche bei Marseille: Ein an diesem Samstag eröffneter Nachbau bringt nun die Schätze zutage, die teilweise bis zu 27.000 Jahre alt sind. Die Cosquer-Höhle gilt als die bislang weltweit einzig bekannte Unterwasserhöhle mit Felsenmalereien. Entdeckt wurde sie 1985 von dem Berufstaucher Henri Cosquer in der Calanque de la Triperie in der Nähe von Marseille. Seit Jahrzehnten schon ist die Höhle geschlossen. Sie wird auch als „Unterwasser-Lascaux“ bezeichnet, in Anspielung auf die gleichnamige Steinzeithöhle im Südwesten Frankreichs. 

Bamberg aus einer ganz neuen Perspektive erleben!

Auf unserer mobilen Webseite haben wir ein kleines Schmankerl für Sie.
Besuchen Sie uns über Ihr Handy und erleben Sie Bamberg auf eine völlig neue Art.

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle

Aktuelle Erreichbarkeit des Verlagsbüros:

Private und gewerbliche Kleinanzeigen: Wir sind Montag von 9.00 bis 14.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0951/966990 direkt erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten sprechen Sie bitte auf unseren AB, wir rufen gerne zurück! Alternativ können Sie uns auch ein Mail an info@wobla.net senden.

Geschäftskunden: Unser Team der Mediaberaterinnen Petra Billhardt (0951/9669922), Karin Rosenberger (0951/9669924) und Daniela Kager (0951/9669923) berät Sie gerne von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr individuell und kompetent zu Ihren Anzeigen und Beilagen im WOBLA.